ABSCHIEBUNG

Flugzeug für zwei Straftäter

Das Regierungspräsidium Stuttgart hat zwei ausländische Straftäter mit einer Chartermaschine nach Westafrika ausfliegen lassen. Die Abschiebeaktion kostete die Behörde 50 000 Euro. Beide Männer hatten zuvor erfolglos Antrag auf politisches Asyl gestellt. Der eine Abgeschobene, der aus Nigeria stammt, war wegen Drogendelikten zu 15 Monaten Jugendstrafe verurteilt worden. Zwei Versuche des Regierungspräsidiums, den Mann an Bord einer normalen Linienmaschine auszufliegen, scheiterten an seiner Renitenz. Jedes Mal weigerten sich die Piloten, den tobenden Kriminellen mitzunehmen. Deshalb charterte die Behörde eigens eine Maschine für den Flug
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: