HYPOVEREINSBANK

Entflechtung fortgesetzt

Die Hypovereinsbank hat ihre Beteiligung am langjährigen Partner Münchener Rück unter 5 Prozent gedrückt. Die Bank verkaufte 6,9 Mio. Münchener-Rück-Aktien für rund 800 Mio. EUR. Der Buchgewinn liege im niedrigen dreistelligen Millionenbereich, teilte die Hypovereinsbank mit. Die wechselseitige Vertriebskooperation soll in vollem Umfang aufrecht erhalten werden. Damit setzten die beiden Konzerne ihre Entflechtung fort. Sie hatten 2001 eine enge strategische Partnerschaft vereinbart. Die Münchener Rück stockte ihre HVB-Beteiligung auf mehr als 25 Prozent auf, die Hypovereinsbank hielt im Gegenzug zeitweise mehr als 13 Prozent. Allerdings
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: