Lesen Sie weiter

GYNÄKOLOGIE

Tod unter Vollnarkose

Ein Frauenarzt (69) ist vom Münchner Amtsgericht wegen fahrlässiger Tötung einer Patientin zu 20 Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt worden. Der Mediziner hatte die Frau für eine Gebärmutterausschabung in seiner mangelhaft ausgestatteten Praxis ohne Anästhesist in Vollnarkose versetzt. Die Patientin erwachte nicht mehr aus der Betäubung.
  • 439 Leser

0 % noch nicht gelesen!