LIBYEN

KOMMENTAR: Begrenzte Empörung

Über das Schicksal der kanadischen Geiseln im Irak sind wir, den Umständen entsprechend, gut unterrichtet. Auch wie es westeuropäischen Touristen im Jemen ergeht, die wie immer wieder für Tage entführt werden, verfolgen wir mit Aufmerksamkeit. Aber dass im Mittelmeerstaat Libyen seit sechs Jahren fünf europäische Krankenschwestern und ein Arzt unter abenteuerlichen Vorwürfen festgehalten werden, tröpfelt nur allmählich ins Bewusstsein. Dabei verdienten die Opfer des unberechenbaren Diktators unser Mitgefühl am meisten. Sie haben nichts anderes getan als ihre berufliche Pflicht. Sie haben unter schwierigen Umständen Kinder behandelt.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: