FUSSBALL-WM / Nur noch vier Teams sind ohne Quartier

Ukraine wohnt am Templiner See

Schöner hätte die Weihnachts-Überraschung für Potsdam nicht ausfallen können: Die brandenburgische Landeshauptstadt wird als möglicherweise einziger Standort in den neuen Bundesländern ein Team für die Fußball-Weltmeisterschaft beherbergen. Am Heiligabend hatte Oleg Taradej, Teammanager der Ukraine, ein Seehotel am Templiner See begutachtet. Danach sei die Entscheidung zu Gunsten Potsdams gefallen, sagte Taradej. Kurz vor Beginn des WM-Jahres sind damit noch vier der 32 für die Titelkämpfe qualifizierten Teams ohne Quartier: Australien, die Elfenbeinküste, Serbien-Montenegro und Tschechien werden ihre Suche aber demnächst abschließen.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: