Lesen Sie weiter

DAIMLER-CHRYSLER / Anwälte werfen Konzern Versäumnisse bei Schrempp-Rücktritt vor

Klage wegen entgangener Kursgewinne

Daimler-Chrysler wird im Zusammenhang mit dem Rücktritt des früheren Vorstandchefs Jürgen Schrempp von zwei ehemaligen Aktionären wegen entgangener Kursgewinne auf Schadensersatz verklagt. Die Kläger werfen dem Autobauer vor, den Rückzug Schrempps zu spät offiziell bekannt gegeben zu haben. Die beiden Klagen werden am 25. Januar vor dem Amtsgericht
  • 673 Leser

64 % noch nicht gelesen!