Lesen Sie weiter

FEUERWEHR

Schlauch beim Einsatz geplatzt

Der Tod zweier Feuerwehrleute bei einer Brandbekämpfung am 17. Dezember in Tübingen ist wahrscheinlich auf einen Schlauchplatzer zurückzuführen. Das ergab eine Rekonstruktion des Einsatzes am Brandort. Der Schlauch riss auf einer Länge von 20 Zentimetern. Dadurch verfügten die beiden Feuerwehrmänner, die sich ins Obergeschoss des brennenden Gebäudes
  • 360 Leser

52 % noch nicht gelesen!