BADMINTON / German Open in Mülheim

Chinas Könner grasen die Titel ab

Der junge chinesische Badmintonspieler Chen Jin hat bei den mit 80 000 Dollar dotierten German Open gestern in Mülheim/Ruhr erstmals in seiner Karriere ein Grand-Prix-Turnier gewonnen. Der U-19-Weltmeister von 2004 besiegte im Endspiel seinen Landsmann Chen Hong mit 15:3, 15:7. Im Dameneinzel setzte sich die Olympiasiegerin Zhang Ning (China) mit 11:8, 11:3 gegen ihre Landsfrau Lu Lan durch. Lu Lan spielte sich über die Qualifikation bis ins Finale. Im Achtelfinale hatte sie dabei die deutsche Meisterin Xu Huaiwen (Bischmisheim) bezwungen. Auch im Damen-Doppel und im Mixed gewann jeweils eine chinesische Kombination.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: