Lesen Sie weiter

TODESPFLEGER

Vom Leid 'erdrückt'

Im so genannten Todespfleger-Prozess sind gestern vor dem Landgericht Kempten (Bayern) erstmals Aussagen des Angeklagten behandelt worden, die er bei der Polizei gemacht hat. Damals hatte der Angeklagte angegeben, er habe seinen Opfern immer ein Betäubungsmittel verabreicht, bevor er das tödliche Medikament spritzte. Im Prozess schweigt er, nachdem
  • 389 Leser

54 % noch nicht gelesen!