Lesen Sie weiter

KOMMENTARE

'Preis an Handke ein Skandal'

Die geplante Vergabe des mit 50 000 Euro dotierten Heinrich-Heine-Preises an den österreichischen Autor Peter Handke ist auf heftige Kritik gestoßen. Der Grünen- Bundestagsfraktionschef Fritz Kuhn bezeichnete die Entscheidung als 'Skandal'. Der Rat der Stadt Düsseldorf, der im Juni noch über die Vergabe zu entscheiden hat, müsse den Jury-Beschluss kippen,
  • 368 Leser

74 % noch nicht gelesen!