FUSSBALL-WM / Vereine geben Tipps für ausländische Gäste

Sorge vor Übergriffen

Warnung vor Ostdeutschland - Notruf-Telefone geschaltet
Die Gefahr rassistischer Gewalt ist in Deutschland nicht von der Hand zu weisen. Deshalb geben zwei Vereine dunkelhäutigen WM-Besuchern Verhaltenstipps zur Hand. Eine Empfehlung: Ostdeutschland meiden. Seit heute sind zudem Notruf-Telefone geschaltet. 'Vorsicht ist vor allem nachts geboten' - diese Empfehlung gehört zu den Ratschlägen für dunkelhäutige Gäste der Fußball-Weltmeisterschaft, die seit gestern in fünf Sprachen auf der Internetseite www.prevent-racist-attack.org stehen. Kurz vor Beginn des Fußball-Spektakels warnen hier zwei Vereine - die Internationale Liga für Menschenrechte und der Afrika-Rat - vor rassistischen Überfällen.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: