Strafen für Teams bei Vergehen

Diskriminierung und Rassismus sollen bei der Fußball-WM in Deutschland keinen Platz haben. 'Wir werden bei jedem Spiel eine Botschaft gegen Rassismus aussenden', sagte FIFA-Präsident Joseph Blatter. Außerdem hat der Weltverband seine DisziplinarReglements verschärft. Sie werden beim Endrunden-Turnier erstmals gültig sein. Danach können bei diskriminierendem und menschenverachtendem Verhalten von Spielern, Offiziellen oder Zuschauern, das einer Mannschaft zugeordnet werden kann, dem betreffenden Team schon bei einem ersten Vergehen drei Punkte abgezogen werden. Weitere Vergehen ziehen schwere Sanktionen nach sich.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: