WMF

KOMMENTAR: Gelassenheit in Geislingen

Das Traditionsunternehmen WMF ist keine Familienfirma. Sie war bisher schon mehrheitlich in der Hand von Finanzinvestoren - Banken oder Versicherungen sind so gesehen letztlich nichts anderes als Beteiligungsunternehmen wie die Schweizerische Capvis, die jetzt die Mehrheit in Geislingen übernehmen will. Deshalb kann das Management den Wechsel mit Gelassenheit zur Kenntnis nehmen. Zumal es keine Anzeichen dafür gibt, dass der neue Eigentümer sich den Haushaltswaren-Hersteller etwa deshalb ausgesucht hat, weil er hier ein schlechtes Unternehmen schnell sanieren und mit Gewinn wieder abstoßen will. Diese - übrigens legitime - Strategie von Finanzinvestoren
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: