NAMEN - NOTIZEN

Gasprom-Rechtsstreit vorbei Im Rechtsstreit mit Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) um dessen Engagement beim russischen Konzern Gasprom, verzichtet FDP-Chef Guido Westerwelle auf Rechtsmittel. Das Landgericht Hamburg hatte entschieden, er habe eine unwahre Tatsachenbehauptung verbreitet. Er hatte gesagt, es sei problematisch, 'dass er (Schröder) als Bundeskanzler einer Firma einen Auftrag gegeben hat und dann wenige Wochen nach der Amtsübergabe in die Dienste eben jener Firma tritt'. Chinesen lassen Bischof frei Nach zehn Jahren Haft ist ein Weihbischof der katholischen Kirche in China freigelassen worden, nachdem er die Regierung anerkannt
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel