VOLTIGIEREN / Gold bei Herren und im Team

Nach wie vor die Nummer eins

Souveräner Sieg bei den Herren, Zitter-Gold mit dem Team, erstmals Blech für die Damen: Die deutschen Voltigierer haben bei der Reit-WM in Aachen ihre Vormachtstellung bestätigt, konnten aber den Dreifach-Triumph der WM 2004 in Stadl Paura/Österreich nicht wiederholen. Der Kölner Kai Vorberg sicherte sich mit dem 15-jährigen Wallach Picasso wie 2004 den Sieg bei den Herren, die Gruppe von Neuss-Grimlinghausen mit dem zehn Jahre alten Wallach Cepin feierte ihren fünften WM-Erfolg. Lediglich die Damen enttäuschten und blieben bei der 11. WM erstmals ohne Gold. Beste war die entthronte Titelverteidigerin Nicola Ströh (Hamburg) als Vierte.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel