SCHMUGGEL

Schlag gegen Markenpiraten

160 000 Paar gefälschte Nike-Turnschuhe gingen den deutschen Zollfahndern ins Netz. Die Schmugglerware war in 19 Seecontainern versteckt, die aus Asien im Hamburger Hafen ankamen. Wie das Zollfahndungsamt mitteilte, handelt es sich bei dem Fund um die größte Menge falscher Marken-Schuhe, die je in Deutschland beschlagnahmt wurde. Im Auftrag des Sportartikelherstellers Nike, der die Markenrechte besitzt, sollen die Schuhe vernichtet werden. Durch den Fund wurde ein wirtschaftlicher Schaden von mehr als 20 Millionen Euro verhindert. Ob die Fälschungen auf den deutschen Markt gelangt wären, ist unklar. Die Container waren vor allem für Österreich
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: