KUNST

Freudentag im Munch-Museum

Gestern war ein Freudentag im Osloer Munch-Museum, 'wie Weihnachten und Nationaltag am selben Tag', drückte es eine der Angestellten aus. 'Ich konnte vor Freudentränen kaum sehen, und noch nie habe ich so viele Polizisten geherzt', sagte Museumsdirektorin Ingebjörg Ydstie. In der Nacht waren Edvard Munchs tags davor sichergestellte Meisterstücke 'Schrei' und 'Madonna', die unter der Anteilnahme der gesamten Kunstwelt so lange verschollen waren, aus der Polizeizentrale ins Museum überführt worden. Schon gestern begannen zwei Konservatoren, die Schäden, die die Gemälde beim Raub und der nicht sachgemäßen Verwahrung erlitten haben, auszubessern.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: