Lesen Sie weiter

UNFALL / Stich ins Herz bei Dreharbeiten für eine Dokumentation

Abenteurer von Rochen getötet

Der australische 'Crocodile Hunter' Steve Irwin hatte keine Überlebenschance
Seine hautnahen Begegnungen mit gefährlichen Tieren haben ihn weltberühmt gemacht. Jetzt starb der Dokumentarfilmer Steve Irwin am Stich eines Stachelrochens. Der 44-jährige Australier war im deutschen Fernsehen durch Filme, die auf RTL 2 gesendet wurden, bekannt.
  • 456 Leser

90 % noch nicht gelesen!