deutscher buchpreis

Sechs Romane in Endauswahl

Für den Deutschen Buchpreis 2006 hat die Jury gestern sechs deutschsprachige Romane nominiert. Auf der so genannten Shortlist finden sich Martin Walsers neuer Roman 'Angstblüte' und Ingo Schulzes Buch 'Neue Leben'. Unter 120 eingereichten literarischen Neuerscheinungen schafften es auch Ilja Trojanow ('Der Weltensammler'), Katharina Hacker ('Die Habenichtse'), Thomas Hettche ('Woraus wir gemacht sind') und Sasa Stanisic ('Wie der Soldat das Grammofon repariert') ins Finale. Der Sieger des mit insgesamt 37 500 Euro dotierten Deutschen Buchpreises, den der Börsenverein vergibt, wird am 2. Oktober, am Vorabend der Frankfurter Buchmesse, in Frankfurt
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: