GUTEN MORGEN

Gegen Schechingen

Max, der ältere Bruder, durfte aufbleiben, hatte aber schon am Nachmittag den versäumten Schlaf vorholen müssen. Und der Lorenz war auch ganz aufgeregt. Es musste also bei der abendlichen Fernseh-Übertragung um etwas wichtiges gehen, um mehr als die Mainzelmännchen, soviel bekam die fünfjährige Mathilda mit. Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft sollte gegen Tschechien spielen, einen schwierigen Gegner, wie auch der Papa sagte. Neugierig fragte das Kind dann am nächsten Morgen, wie denn nun die Deutschen gegen Schechingen gespielt hätten. Ein Spiel gegen diese schwäbische Mannschaft - ja - dann wäre Rudi Völler heute noch Nationaltrainer.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: