"Ars vivendi" bereichert die Innenstadt

"Ars vivendi" heißt das Café, das demnächst in der Marienstraße 44 eröffnen wird. Früher war dort die Modellbahnstube zu finden. Inhaberin Ulrike Herre (im Bild) hat den Räumen einen Stil verliehen, der klassische Café-Atmosphäre mit mediterran-spielerischem Charakter verbindet (oder einfacher: Es lässt sich ausgesprochen gemütlich dort sitzen). Rund 30 Plätze wird Ulrike Herre bieten, dazu gibt's nicht nur Lebenskunst, Ars vivendi eben, sondern auch Platz für bildende Kunst: Wechselnde Ausstellungen bringen zusätzlichen Esprit ins Café; den Auftakt macht ein einheimischer Künstler, den Ulrike Herre zurzeit jedoch
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: