DEUTSCHE BAHN / Verkehrsminister Tiefensee hält Börsengang bis 2009 für möglich

Koalition einigt sich auf Teilprivatisierung

Die Deutsche Bahn soll noch in dieser bis 2009 laufenden Wahlperiode teilweise privatisiert werden. Darauf haben sich die Verkehrspolitiker der großen Koalition gestern in Berlin geeinigt. Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) sagte, er habe den Auftrag, bis März 2007 einen Entwurf für ein Privatisierungsgesetz vorzulegen. Laut Tiefensee kann ein Börsengang der Bahn '2008/2009 zu schaffen sein'. Der Verhandlungsführer der Unionsfraktion, Hans-Peter Friedrich, betonte, die vom Steuerzahler finanzierte Netzinfrastruktur bleibe voll im Eigentum des Bundes. Ein Bewirtschaftungsvertrag mit der Bahn für das Netz werde zunächst zeitlich
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: