WCM

Insolvenz angemeldet

Der jahrelange Abstieg der einst renommierten Beteiligungsgesellschaft WCM hat ein bitteres Ende: Das Unternehmen meldete jetzt Insolvenz an. Die Verhandlungen über die Kündigung eines 200 Mio. EUR schweren Kredits scheiterten. Die Landesbank will die für den Kredit als Pfand überlassenen Aktien der WCM-Tochter Klöckner-Werke versteigern. Das Duisburger Industrieunternehmen ist die letzte große Beteiligung von WCM. Zur Entschuldung musste die Firma fast alle Beteiligungen verkaufen, einschließlich eines umfangreichen Immobilienbesitzes. Schon einmal war eine Beteiligung von Banken gepfändet worden. Eine finanzielle Sanierung gelang dennoch
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: