Lesen Sie weiter

STUDIENGEBÜHREN

Boykott weitet sich aus

Die Universitäten von Karlsruhe und Tübingen haben gestern in ihren Vollversammlungen mit großer Mehrheit beschlossen, am landesweiten Boykott von Studiengebühren teilzunehmen. Wie der Vorsitzender des Unabhängigen Studierenden-Ausschusses 'UStA' der Universität Karlsruhe, Boris Bartenstein, mitteilte, habe es nur 20 Gegenstimmen gegeben. An der
  • 368 Leser

72 % noch nicht gelesen!