Jagstzeller Fasnacht: Der Schtorra steht

Mit unterstützenden Rufen aus den Reihen der Zuschauer stellten am Samstag Abend die Männer vom "Wilden Heer" den Narrenbaum in Jagstzell auf. Bewaffnet mit langen Stangen, mussten sich die Soldaten schon sehr plagen, bis der bunt geschmückte Baum an seinem Platz stand und die jubelnden Rufe durch den Ort schallten. Nachdem der Kraftakt vollbracht war, ordnete der Zeremonienmeister erst einmal das Singen der Jagstzeller Faschingshymne an. Anschließend spielte der Musikverein. Wenn es nach den Vorstellungen der Jagstzeller Faschingsnarren gegangen wäre, hätten Bürgermeister Raimund Müller und der Gemeinderat in der Nacht von Samstag auf
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: