Offroad-Look

Kurioser Umbau: Rolls-Royce mit sechs Rädern entdeckt

+
Der umgebaute Rolls-Royce Phantom wurde von Dubai nach Amsterdam geflogen.

Am Flughafen in Amsterdam ist ein umgebauter Rolls-Royce Phantom mit sechs Rädern aufgetaucht. Die Reaktionen darauf sind gespalten.

Amsterdam (Niederlande) – Es gibt Autos, die faszinieren Menschen weltweit. Doch was tun, wenn man sich den Traumwagen nicht leisten kann? Richtig, man legt selbst Hand an, dabei kommen mitunter abenteuerliche Kreationen heraus. So wurde beispielsweise in Südafrika ein Audi R8 Spyder in einen Ferrari LaFerrari verwandelt und ein Honda Civic wurde zu einem Lamborghini-Reventón-Replika. Ein YouTuber baute zudem aus einem Toyota Prius einen Telsa Cybertruck. Doch auch teure Autos sind vor kuriosen Umbauten nicht sicher, wie ein Rolls-Royce Phantom zeigt.
24auto.de weiß, was alles an dem Rolls-Royce Phantom verändert wurde.

Die Edel-Limousine wurde sichtbar modifiziert. So hat sie sechs statt der üblichen vier Räder und erinnert damit etwas an den legendären Tyrell P34, mit dem das Team 1976 in der Formel 1 startete. Beim umgebauten Rolls-Royce Phantom befindet sich die Vierfach-Bereifung jedoch hinten.

Zurück zur Übersicht: Auto

Kommentare