Gut für Diabetiker

Artischocken: Deswegen ist das Herz so lecker und wertvoll

  • Weitere
    schließen
+
Das Herz der Artischocke ist besonders beliebt (Symbolbild).

Artischocken haben im Mai Saison und liefern dem Körper eine Menge gesunder Nährstoffe. Das Herz des Gemüses ist dabei besonders wichtig.

Bonn – Artischocken sind eine leckere und im Sommer sehr beliebte, leichte Vorspeise. Das Gemüse regt den Appetit an und versorgt den Körper gleichzeitig mit wichtigen Nährstoffen. Die Zubereitung ist etwas komplizierter, mit etwas Übung gelingt sie aber jedem. Saison haben Artischocken von März bis Mai und im Spätsommer bis in den Herbst hinein*, wie 24garten.de* berichtet.

Besonders das Herz der Artischocke enthält viele Stoffe, die Leber und Galle gut bekommen, den Cholesterinspiegel senken, die Verdauung fördern und den Körper entwässern. Daneben sind sie außerdem ein gutes Essen für Diabetiker. Das Gemüse enthält Inulin, das nicht vom Insulin im Körper abhängig ist. Daher können Erkrankte Artischocken gut essen. Neben Vitaminen steckt in Artischocken außerdem noch der Bitterstoff Cynarin. Cynarin hilft bei der Verdauung, weswegen Artischocken meist gut bekömmlich sind. Aufpassen sollten allerdings Gärtnerinnen und Gärtner, die gegen Korbblütler allergisch sind, denn die Artischocke gehört zu dieser Pflanzenfamilie. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Zurück zur Übersicht: Genuss

WEITERE ARTIKEL