Heißes Getränk

Glögg selbst machen: Das kommt in den schwedischen Glühwein

+
Glögg stammt ursprünglich aus Skandinavien. (Symbolbild)
  • schließen

Zur Vorweihnachtszeit gehört für viele neben selbstgebackenen Plätzchen auch heißer Punsch oder Glögg. Wir erklären, was Sie für den schwedischen Glühwein brauchen.

München – Ob auf dem Weihnachtsmarkt oder kuschelig im Wohnzimmer, ein selbstgemachtes Heißgetränk passt perfekt in die Vorweihnachtszeit. Aber es muss nicht immer Glühwein sein – auch Glögg, der alkoholische Punsch der Skandinavier, hat einiges zu bieten.
24garten.de hat das Glögg-Rezept*.

Der traditionelle Glühwein bekommt in den letzten Jahren immer mehr Konkurrenz. Neben klassischem Punsch und herbem Glüh-Gin hat sich auch der etwas süßere Glögg auf Weihnachtsmärkten wie Lebensmittelläden etabliert. Das skandinavische Pendant zum Glühwein schmeckt dezent nach Mandeln, ist aber dank Rotwein, Rum und Wodka etwas stärker. Pluspunkt: Das Getränk sorgt nicht nur für winterliche Stimmung, sondern soll auch Erkältungsviren frühzeitig den Garaus machen. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Zurück zur Übersicht: Genuss

WEITERE ARTIKEL

Kommentare