Lesermeinung

Zur geplanten Renovierung der Orgel in der Augustinuskirche in der GT vom 14. Dezember:

„Ich bin genau derselben Meinung wie Albrecht Schock zu dem Thema Kirchenspenden sinnvoll nutzen. 700 000 Euro für eine Orgel, das ist unglaublich. Wieviel Not könnte man damit lindern. Wir haben selbst in unserer Region Menschen, die sich am Christbaum Wünsche hängen und sich Gutscheine vom Supermarkt oder warme Socken u.s.w. zu Weihnachten wünschen. Welche Not haben diese Menschen. Und auf der anderen Seite werden Unsummen für Unsinniges zusammengebettelt.

Das ist alles andere als gottgefällig. In der heutigen Zeit, wo die Armut immer mehr wird, finde ich es geschmacklos, so ein Ansinnen wie Frau Richter zu haben. Von einer Orgel wird niemand satt, und es werden bestimmt auch nicht mehr Menschen wie sonst die Kirche besuchen. Auch ich mache Spenden und das das ganze Jahr, aber nicht an so eine überflüssige Sache wie eine Orgel. Nehmen Sie doch einfach die Kirchensteuern dafür her. Die sind ja auch sehr üppig.“

© Schwäbische Post 18.12.2017 20:59
352 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.