Leserbeiträge

Am Mittwoch gehen die Temperaturen wieder etwas zurück

Etwas Gutes hatte der Sturm am 2. Weihnachtsfeiertag. Er hielt die Regenwolken von der Ostalb fern und es war mehr oder weniger den gesamten Tag über freundlich. Nach den trüben Tagen vor Weihnachten (im gesamten Dezember gab es bislang 16 trübe Tage mit keiner einzigen Minute Sonne) haben wir uns das aber auch verdient. Oberhalb 600 Meter wehte aber ein stürmischer Wind, mit Windgeschwindigkeiten bis 80 Kilometer pro Stunde.
Am Mittwoch gehen die Temperaturen Schritt für Schritt wieder zurück. Erst ist es lange trocken, ab Mittag/dem frühen Nachmittag erreicht uns von Westen her Regen. Die Höchsttemperaturen liegen bei 4 bis 6 Grad. Die 4 Grad gibts auf dem Braunenberg und Härtsfeld, 5 werden es in Aalen, Ellwangen und Hüttlingen. Rund um Schwäbisch Gmünd gibts 6, örtlich auch 7 Grad. Am späten Abend geht der Regen oberhalb 600 Meter mehr und mehr in Schnee über.
Am Donnerstag und Freitag wird es kurzzeitig winterlich. Speziell am Donnerstag schneit es häufig. Aber schon am Samstag ist das kurze Wintergastspiel wieder Geschichte. Stattdessen sind teils kräftige Schauer unterwegs, dazu gibt es vereinzelt schwere Sturmböen. Die Höchsttemperatur liegt um zehn Grad. Auch der letzte Tag des Jahres wird nach aktuellem Stand sehr ungemütlich, mit Regen und Sturm. Ein nachhaltiger Wintereinbruch ist mindestens bis zum Dreikönigstag nicht in Sicht.

© Tim Abramowski 26.12.2017 18:25
631 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.