Leserbeiträge

Leserbeitrag schreiben
Lesermeinung

Zum Leserbrief von Karl Maier „Militär als Klimakiller“, SchwäPo vom 17. Oktober:

In dem Leserbrief ging es um das Militär als Klimakiller. Dem stimme ich nicht zu. Vielmehr ist es unsere Dummheit und Beeinflussbarkeit, die der größte Klimakiller ist (auch und gerade unseres eigenen Volkes und Staates).

Wie anders sind sonst folgende Dinge zu erklären: Deutsche Energiewende – damit hätte man vermutlich 5 x Desertec finanzieren können

weiter
Betreutes Denken im Kino

Zur Kulturförderung

Das Stadtoval wird das aparteste Areal unserer Stadt werden. Grüne Mitte, Kulturbahnhof, futuristischer Steg, beste Lage. Kino am Kocher und das Theater mittendrin. Besser geht’s nicht. Zahlreiche Premieren des Theaters und des Kinos habe ich mir angeschaut. Häufig geht es um Kapitalismuskritik, in welcher gezeigt wird, wie schlimm unser Land, das System

weiter
  • 4
  • 100 Leser
Lesermeinung

Zur Erwin-Rommel-Straße:

Aalen streitet um die Umbenennung der Erwin-Rommel-Straße im Hüttfeld. Der Vortrag von Dr. Wolfgang Proske war aber umgreifender Natur. Die Frage stellte sich, ob Rommel (und damit Nazis überhaupt) traditionswürdig sind. Die Frage ist zu verneinen. Nazis sind nicht traditionswürdig. Sie gehören in den Mülleimer der Geschichte. Das bezieht sich nicht

weiter
  • 2

FHF Motorsportabteilung erfolgreich beim Jochpass Memorial am Oberjoch

Zwei Mitglieder der FHF-Motorsportabteilung haben vergangenes Wochenende sehr erfolgreich am Jochpass Memorial Bergrennen teilgenommen. Es handelt sich hierbei um eine Gleichmäßigkeitsveranstaltung auf einer der schönsten und kurvenreichsten Passstrassen Deutschlands. Diese Passtrasse wird dabei 8 mal gefahren. Die Jochpassstrecke hat

weiter
Lesermeinungen

Mehr Radfahrer präsent

Zum Nahverkehr in Gmünd

An diesem Freitag könnte wieder ein „Hauch Kopenhagen“ durch Gmünd wehen. Zumindest die Präsenz der Fahrräder für eine Stunde am Verkehrsaufkommen betreffend. Manche Leserkommentare störten sich zuletzt an diesem Vergleich. In der Tat, unser öffentliches Nahverkehrssystem ist irgendwie von gestern, Gmünder Straßenbreiten

weiter
  • 4
  • 111 Leser

An die Quartiere denken

Zur Park-Situation in Gmünd

Es ist zu begrüßen, für den Innenstadt-Besuchs-Parkverkehr Lösungen (…) zu finden und diese mit Verkehrsanalysen zu unterlegen. Wie steht es jedoch um die Problematik / Lösungsansätze für den Besuchs-Dauer-Park-Verkehr der in fußläufiger Nähe zur Innenstadt gelegenen Stadtteil-Quartiere? Selbst 7 Euro Tages-Parkhaus-Kosten

weiter
  • 3
  • 106 Leser
Lesermeinung

Zu Radfahrern in der Grabenallee:

Den meisten Radfahrern ist anscheinend nicht bekannt, was dieses runde blaue Schild mit dem Symbol einer Person mit einem Kind an der Hand bedeutet, nämlich „reine Fußgängerzone“, die besagt, dass sie absteigen sollen. In der Grabenallee sind die Eingänge jeweils mit diesem Schild klar und gut sichtbar gekennzeichnet. Aber hier wird nur durchgeradelt,

weiter
  • 3
  • 170 Leser
Lesermeinung

Ich nehme Bezug auf... Die Situation des VfR Aalen

„Wieder ordentlich gespielt, aber leider uneffektiv in der Chancenverwertung. Trotzdem sind wir auf einem guten Weg.“ Solche und ähnlich schönfärbende und optimistisch klingende Statements sind seit Wochen der Tenor aus dem Munde eines Herrn Roland Seitz, der sich auf allerlei Ausflüchte zu kaprizieren versteht, wobei er ganz im Mantra-Modus die prekäre

weiter
  • 3
  • 788 Leser
Lesermeinung

Reaktion auf den Zeitungsbeitrag des BUND zum weiteren Ausbau der B 29:

Der Beitrag des BUND zum weiteren Ausbau der B 29 kann nicht unkommentiert bleiben. So wird unter anderem sinngemäß behauptet, die Mögglinger Umgehung habe zu einer Lärmbelastung für ehemals unbelastete Gebiete geführt, aber nur weniger entlastet. Wir gehen davon aus, dass Herr Gottstein die Mögglinger Belastung vor dem Bau der Umgehung nicht gekannt

weiter
Lesermeinung

Zu den Berichten über Klimawandel und Klimaschutz:

Weil die Politik schweigt, muss und darf man es halt noch lauter sagen. Rüstungsindustrie, Militär und Kriege sind mithin Hauptverursacher von Treibhausgas, Feinstaub und Umweltkatastrophen – und diese weltweit. Dabei sind diese „Militär-Klimakiller“ im Kyoto-Protokoll und in UN-Klimadokumenten absichtlich nicht ausgewiesen. Denn Treibhausgase von Militärflugzeugen

weiter
Lesermeinung

Zu den Berichten übers Aalener Aalbäumle:

Ich finde es sehr schade, dass Inge Birkhold nach 23 Jahren einen Schlussstrich unter diese erfolgreiche, aber unendliche Geschichte zieht. Und ich kann es verstehen.

Wenn man sich 23 Jahre um das Allgemeinwohl von Familien, Kindern und älteren Bürgern kümmert, mit viel Fleiß und Elan die Bewirtschaftung der Hütte mit Frischwasser und Essen sicherstellt,

weiter

Scheuer benebelt, verdieselt, ver- oder gestört?

https://www.schwaebische-post.de/wirtschaft/noch-ein-rueckruf/1829887/  haben auch Sie gelesen: "Noch ein Rückruf - Dieselkrise zieht weitere Kreise – und bringt Scheuer auf die Palme."

Auf eine hohe Palme retten sollte sich der E-Roller-Minister vor dem Zorn der Steuerzahler:

"Ein Untersuchungsausschuss soll nun das Maut-Debakel aufklären!"

weiter
Etwas Bescheidenheit

Zu SchwäPo-Artikeln vom 10. Oktober 2019:

Fußball: 173 000 Euro für eine Stehtribüne im Ostalbstadion. Musikfestival: 175 000 Euro zur Deckung der überzähligen Kosten für das Ostalb-Festival 2019. Kinder: Fördergeld fürs Explorhino in Höhe von 150 000 Euro findet keine Mehrheit, obwohl sich die Familie Grimminger dort über ihre Stiftung einbringt. Anmerkungen zum Ostalb-Festival: Ich finde,

weiter
  • 5
  • 200 Leser
Lesermeinung

Über den Zuschuss zum Ostalbfestival und das Gespräch mit Armin Abele:

Im Juni 2019 fand in Aalen ein Open-Air mit Fanta 4 in der Ostalbarena statt und erwirtschaftete ein Minus von 196 000 Euro. Grund seien unrichtige Angaben der Stadt Aalen bezüglich der Kapazität sowie nachträglich notwendige Korrekturen im Sicherheitskonzept und der Stromversorgung.

1.) Es ist die oberste Pflicht des Veranstalters (VA) das Sicherheitskonzept

weiter
  • 4
  • 298 Leser
Lesermeinung

Zur Baumpflanzaktion am 3. Oktober, und zum Ostalbfestival:

Am Tag der deutschen Einheit hat unser OB die Aktion „Einheitsbuddeln“ in Treppach sinngemäß als einen guten Tag für das Klima bezeichnet. Hierzu einige Anmerkungen: 1. Für den Bau des „explorhino“, für das jetzt allein von der Stadt jährlich 150 000 Euro als Förderung bereitgestellt werden sollen, wurde ein ganzes Pappelfeld dem Erdboden gleichgemacht,

weiter
  • 5
  • 136 Leser

Fantastischer Gipfelblick von der Zugspitze

Bei idealem Ausflugswetter waren Mitglieder und Freunde des Schwäbisch Gmünder Akkordeonorchester am vergangenen Wochenende unter anderem auch auf der Zugspitze, wo ein atemberaubender Rundblick möglich war.Am frühen Samstagmorgen startete die illustre Ausflugsgruppe bei tollen Wetterbedingungen in Richtung Alpen, wo die Zugspitze

weiter
  • 4
  • 737 Leser

GROSSEINSATZ für alle Hilfsorganisationen am vergangenen Sonntag!

Aalen (löka/ml). Am Sonntag, den 13.10.2019, wurden alle verfügbaren Einsatzkräfte in die evangelische Stadtkirche gerufen. Zum ersten Blaulichtgottesdienst unter dem Leitwort „Was für ein Vertrauen“

Ein Meer an hauptamtlichen und ehrenamtlichen Helfern aus allen Hilfsorganisationen sind in ihrer Dienstkleidung angerückt.

weiter

Die homöopathische Hausapotheke

"Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden". Von Dr. Samuel Hahnemann stammt die Feststellung, dass ein Stoff, welcher bei einem gesunden Menschen bestimmte Symptome hervorruft, in der Lage ist, bei einem kranken Menschen mit ähnlichen Symptomen Heilung zu bewirken. Einen Einblick in die Homöopathie, eines der wirkungsvollsten

weiter
  • 4
  • 644 Leser

Schöne Erfolge in einem starken Starterfeld

Bei dem Gaumannschaftsfinale am 13.10.2019 in den Uhlandhallen in Bettringen erkämpften sich die Turnerinnen der SG-Bettringen einen vierten und einen fünften Platz.In der E-Jugend gehörten die Turnmädels der SG-Bettringen mit den Jahrgängen 2011 und 2012 zu den Jüngsten. Trotz des Altersunterschieds bewiesen sie, dass

weiter
  • 4
  • 603 Leser
Lesermeinung

Zum Artikel „Pilotkunde geht ans schnelle Netz“ am 8. Oktober:

Endlich freudige Nachrichten aus der Ostälblerischen Cyber- Welt – das Thema „Backbone“ wurde vor lauter Klimaschutz fast vergessen. Nun wird endlich angeschlossen, denn vielerorts ist es schon eine gefühlte Ewigkeit verlegt – und da liegt es. Manch einer hat den verheißungsvollen Versprechungen der Dorfoberhäupter Glauben geschenkt und seinen Jahrzehnte

weiter
  • 1
  • 118 Leser

Kirchweihfest des Musikvereins Bargau in der FEIN Halle

Eine gelungene Mischung aus Musik, Comedy, Showprogramm und Tanz, dazu eine Vielfalt an Köstlichkeiten aus der Küche mit internationalen Weinen und Cocktails – das und noch Vieles mehr erwartete die Besucher beim Kirchweihfest, zu dem der Musikverein Bargau am vergangenen Wochenende eingeladen hatte.Schwäbisch Gmünd - Bargau.

weiter
Lesermeinung

Zur beabsichtigten Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz

Wie in und aus den jüngsten Medienberichten zu entnehmen ist, soll die AfD aufgrund der jüngsten Vorfälle (insbesondere nach dem verabscheuungswürdigen (!) Anschlag in Halle) nach dem Willen anderer Parteien durch den Verfassungsschutz „beobachtet“ werden. Grundsätzlich muss man sich schon die Frage stellen (und das muss an dieser Stelle „erlaubt“ sein):

weiter
Lesermeinung

Zum Thema VfR Aalen

Seit wenigen Wochen hat der Deutsche Fußballbund (DFB) mit dem gewählten Winzer und Grossgastronom Fritz Keller aus Freiburg einen neuen Präsidenten an der Spitze des mit 7,1 Millionen Mitglieder starken Fussballverbandes. Bei seiner Antrittrede kündigte er Strukturveränderungen und Verbesserungen im DFB an und will den Konflikt zwischen Profis und

weiter
  • 3
  • 316 Leser

Bundesstrasse Oberkochen Ausfahrt Zeiss

So, jetzt platzt mir fast der Kragen!

Ich arbeite in Heidenheim und muss täglich die Bundesstrasse fahre. D.h. auch an der 2-ten Ausfahrt Oberkochen vorbei. 

Es ist eine Zumutung für jeden Autofahrer, an der blockierten Ausfahrt schon vor der 1-ten im Stau zu stehen wegen nichts! Die Kreisel an der Ausfahrt sind dermassen verkehrsbehindernd,

weiter
Lesermeinung

Aalbäumle oder Stehtribüne im Waldstadion – oder beides?

In der letzten Woche habe ich die Berichte in der Schwäbischen Post über die Projekte Stehtribüne im Waldstadion und/oder Infrastruktur für unseren Hausberg, das Aalbäumle, mit zwiespältigen Gefühlen gelesen. Für mich stellt sich beim Projekt Stehtribüne folgende Frage: Warum benötigt das Waldstadion im Osten eine Stehtribüne für meines Wissens 600

weiter

"Tag der offenen Tür beim MSC Aalen-Reichenbach"

Anlässlich unserem 50jährigen Vereinsjubiläums öffnet unser Clubhaus am 19. Oktober von 11 -18 Uhr seine Türen.Erlebt hautnah unsere Motorsportler, die euch gerne ihre Fahrzeuge zeigen. Getränke, leckeres Essen sowie Kaffee und Kuchen werden vom Team der Bewirtschaftung vorbereitet. Für die kleinen Rennfahrer gibt

weiter
  • 3
  • 467 Leser

AWO-Reise zum Staatsbad Bad Brückenau

Eine AWO-Reisegruppe verbrachte 4 Tage im malerisch gelegenen Staatsbad Bad Brückenau in Bayern. Verwöhnt wurden die Reiseteilnehmer nicht nur vom Hotel Jägerhof mit hervorragendem Essen und angenehmer Unterkunft, sondern auch mit zwei Halbtagesausflügen bei herrlichem Wetter. Die Wiege des Segelflugs, die Wasserkuppe in der Rhön,

weiter
  • 4
  • 438 Leser

Das ist im Steuertopf der Kreisstädte ( P-GT vom 12.10.2019, S. 28 )

Wenn ich die Zahlen der ( erwarteten ) Steuereinnahmen für 2019 richtig verstanden habe, so hat Aalen rund 12 Millionen Euro mehr Gewerbesteuereinnahmen, bei insgesamt etwa 23 Millionen mehr an Gesamtsteuereinnahmen also dazu rund 11 Millionen Euro mehr bei der Einkommenssteuer.

Dafür hat man in Aalen nur rund die Hälfte der Schulden

weiter
  • 3
  • 549 Leser
Lesermeinung

Zu: „Aufstehen, Mund abputzen, weitermachen!“ in der SchwäPo vom 10. Oktober

Als langjähriger Konzertveranstalter treibt mir der Artikel die Zornesröte ins Gesicht. Es ist unglaublich, wie lässig und mit welchen Ausreden Herr Abele 175 000 Euro – man muss sich die Summe auf der Zunge zergehen lassen – sich zu rechtfertigen versucht.

Dilettantisch und hemdsärmelig wie Stadt und Veranstalter vorgegangen sind. Ein abgekartetes

weiter
  • 5
  • 312 Leser
Lesermeinung

Zu: „Das Bürgermeisteramt als Spiel“ vom 9. Oktober:

Haha, den Grund dafür, dass es die SchultesApp in der beschriebenen Form nie geben wird, liefern Sie gleich mit: In Linsen kann eigentlich gar nicht zu viel Essig drin sein. Dennoch sehr amüsant, vielen Dank für die Erheiterung am Morgen.

weiter
  • 1
  • 325 Leser
Lesermeinung

Zur Lesermeinung am Mittwoch, 9. Oktober, von Karin Hofmann:

Frau Hofmann, um Ihre ganzen

Unwahrheiten und Verdrehungen alle aufzuzählen reicht ein Leserbrief wahrscheinlich nicht aus. Die Enteignung ist keine neue Erfindung der Grünen, sie ist schon im Grundgesetz verankert und darf nur zum Wohle der

Allgemeinheit eingesetzt werden. Jetzt soll sie das letzte Mittel gegen Spekulanten sein, die auf höhere Preise

weiter
Lesermeinung

Für mehr Hilfe zur Selbsthilfe

Zum Thema Erblasten und Afrika:

Vermutlich gab es keine Generation, die nicht auch Erblasten hinterließ. Wir machen da am wenigsten eine Ausnahme. Atommüll, Müll im Meer und im Weltall. Verseuchte Böden, Minenfelder, militärisches Übungsgelände, Luftverschmutzung steigende Meeresspiegel, Feindbilder und zerstörende Denkmuster wie: freie Fahrt für freie

weiter
  • 3
  • 642 Leser
Lesermeinung

Zu den Berichten über das Volksbegehren „Rettet die Bienen“:

Ich bin auf dem Marktplatz und da kommt mir eine nette Jugendliche mit einem Block in der Hand und fragt: “Wollen Sie nicht auch die Bienen retten?

Hier können Sie unterschreiben!“

Natürlich, wer will nicht die Bienen retten! So werden viele getäuscht und unterschreiben, ohne zu überlegen, was sie unterschreiben, denn mit der Unterschrift retten sie

weiter
Lesermeinung

Zu: „Wohnungsnot. Enteignen als Option?“ in der SchwäPo am Samstag, 5. Oktober, Seite 1:

Die Grünen-Spitze spricht sich im „Kampf gegen Wohnungsnot“ für Enteignungen von Bodenbesitzern aus, die ihre Grundstücke nicht bebauen. Sie sollen rechtlich zum Verkauf an die Kommune gezwungen werden und eine kleine Entschädigung erhalten. Es ist ihr Besitz, ob als Streuobstwiese, zum Bebauen für die Enkel oder um abzuwarten. Sie sollen nun durch

weiter
Ein Schelm, wer Böses denkt

Zum Leserbrief „Wo waren die Gemeinderäte?“ vom 4. Oktober:

Wo waren die jugendlichen Demonstranten im August? Ach so, da waren Schulferien. Zusammen mit den Eltern waren diese wohl mit dem Auto in Italien, Kroatien oder an der Nord- und Ostsee, viele wohl auch mit dem Flugzeug auf den Balearen, Kanaren, der Türkei oder zum Baden in Ägypten. War jemand der schulschwänzenden Freitagsdemonstranten CO2-freundlich

weiter
Lesermeinung

Zum Interview mit Kreisbauernverbandschef Hubert Kucher, SchwäPo vom 4. Oktober:

Ihren Bedenken zum aktuellen Bürgerbegehren stimme ich teilweise zu. Diese gehen in meinen Augen in Belangen der ökologischen Landwirtschaft vielleicht wirklich zu weit. Dennoch ist der Ansatz mit Hinblick auf gesunde Ernährung, die jedem etwas wert sein sollte und damit auch den Landwirten einen ökonomischen Ansatz bietet, gar nicht so falsch.

Es ist

weiter
  • 5
  • 172 Leser
Lesermeinung

Zum Thema Geschwindigkeitsbeschränkung auf Autobahnen:

Deutschland verhält sich wie ein Dinosaurier, nicht nur bei der Kohleverstromung, sondern auch mit der Weigerung, eine allgemeine Geschwindigkeitsbeschränkung auf Autobahnen einzuführen. Das ist wider alle Vernunft. Deutschland ist fast das einzige Land dieser Erde ohne Tempolimit. Dabei ist klar, dass bei Tempo 130 auf Autobahnen die Vorteile überwiegen:

weiter

LAC Essingen stellt viermal den Meister

LAC Seniorenpower bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften im Wurffünfkampf

Schon traditionell beschließen die Baden-Württembergischen Meisterschaften im Wurffünfkampf die Leichtathletiksaison für die Werfer. Igersheim war zum wiederholten Male Gastgeber dieser Meisterschaften, bei der nach fünf Wurfdisziplinen

weiter

Ein Erfolgsmodell geht in das sechste Jahr - Staffelübergabe beim LAC Essingen beim Freiwilligendienst im Sportverein

Wieder einmal ging ein Jahr Freiwilligendienst beim LAC Essingen zu Ende. Wie bereits schon Tradition übergab vergangenen Montag Nathalie Heil den Staffelstab an den Nachfolger Fabian Stillhammer.Nathalie bleibt weiterhin im Verein als Trainerin und Athletin aktiv. LAC Vorstand Rainer Strehle bedankte sich bei Nathalie im Beisein der KiLa Kinder,

weiter
  • 2
  • 726 Leser

Berglaufteam des LAC Essingen ist Deutscher Vizemeister mit der M50/M55 Mannschaft

Nur einen Tag nach der Silbermedaille bei der Deutschen Team-Meisterschaft der Senioren konnte der LAC Essingen ein weiteres Highlight der Saison setzen. Bei den deutschen Berglaufmeisterschaften in Breitungen im Thüringer Wald startete auch ein Quintett Essinger Läufer. Die Strecke auf den Pleßberg war von den Daten her mit einer Länge

weiter
  • 3
  • 699 Leser

LAC Essingen gewinnt Silber bei Team DM

Leichtathletik: M50 Team bestätigt Spitzenposition in Deutschland

Seit vielen Jahren mischen die Essinger Senioren M50 in der Deutschen Spitze mit und seit vier Jahren ist die Teilnahme am Finale der besten sechs Mannschaften Deutschlands ein fester Bestandteil im Terminkalender. Seit 2016 kehrten die LAC'ler immer mit einer Medaille, einmal im

weiter
  • 1
  • 639 Leser
Griechisch, nicht Latein

Zur Folge „Latein für Schlaumeier – bezirzen“, SchwäPo vom 5. Oktober:

Der Name der Zauberin Kirke stammt, wie der Autor ja auch schreibt, aus der griechischen Mythologie. Die Odyssee stammt von Homer und ist in griechischer Sprache abgefasst.

Die Römer haben den griechischen Eigennamen buchstabengetreu mit „Circe“ (das „c“ wurde von ihnen als „k“ ausgesprochen) übernommen. Daher ist „bezirzen“ (wir sprechen das lateinische

weiter
Lesermeinung

Zum Thema Windkraft:

Nach dem Willen der Landesregierung sollen in Baden-Württemberg 20 000 weitere Windanlagen errichtet werden, dies zeigt der neue Potenzialatlas für Windkraft. Auch kleine Dörfer wie Börrat, Neubronn, Hohenstadt, Schechingen, Leinweiler sollen zugebaut werden.

Wenig Einwohner, wenig Gegenwehr. Hoffentlich informieren sich die Grundstückseigentümer, auf

weiter

Entspannt und konzentriert läuft´s wie geschmiert

Zum ersten Vortrag nach der Sommerpause konnte der Vorsitzende des Mutlanger Freundeskreis Naturheilkunde, Harald Welzel, besonders viele Eltern und Großeltern unter den Zuhörern begrüßen. Mit dem Schuljahresanfang beherrscht das Thema Schule und Lernen in so manchem Haushalt wieder den Alltag. Kinder, die nicht nur bei den Hausaufgaben

weiter
  • 4
  • 522 Leser

AWO-Ausflug nach Lorch

Viele interessante Eindrücke konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des AWO-Ausflugs mitnehmen. Er führte in das ehemalige Benediktinerkloster Lorch und die daneben liegende Stauferfalknerei.Bei einem Rundgang durch das Kloster erfuhren die Besucher viel über die Äbte und die Anfänge des Klosters. Gegründet von Herzog

weiter

Obst- und Gartenbauverein Schwäbisch Gmünd, alles über Quitten

Am Sonntag den 13. Oktober 2019 von 13:30 bis 17:00 Uhr informiert im Streuobstzentrum im Landschaftspark Wetzgau, Rudi Zeller und Walter Cerny, Fachwarte vom OGV-Gmünd in einem Kurzreferat alles über Quitten. Darin wird vom Kauf, Pflanzung, Pflege, Ernte Verarbeitung und alles was man aus Quitten machen kann. Saft, Gelee, Quittenkuchen, Quittenmost,

weiter
  • 3
  • 606 Leser

WildOne - Benefizkonzert im Ostertag für Govinda e. V.

"Music is not what I do, it's who I am..." - so auch für die Musiker der 12-köpfigen Coverrockband WildOne aus dem Ostalbkreis. Spielfreude, Bühnenpräsenz und eine besondere Musikergemeinschaft. All dies lässt die Band beim Auftritt das Publikum live miterleben. Zwölf Musiker mit sechs Vokalisten im Chor- und Leadgesang,

weiter
  • 4
  • 553 Leser