Leserbeiträge

Leserbeitrag schreiben
Lesermeinung

Zum Bericht „Palm: Kläranlage geht in Betrieb“, SchwäPo vom 1. April:

Vielleicht darf man in dieser Zeit auch was Positives schreiben. Ich habe seit vielen Jahren einen super Arbeitgeber, Chef, Sympathiemensch. Das sind jetzt bald fast 30 Jahre. Die Rede ist von Herrn Dr. Wolfgang Palm.

Wir stellen ein Produkt her, das (...) wichtig ist in dieser Zeit. Kartonage für Lebensmittel und Zeitungspapier für all die täglichen

weiter
  • 2
Lieber auf die Mediziner hören

Zu „IHK fordert Enddatum für Shutdown“, SchwäPo vom 28. März:

Frau Eberle fordert in ihrem Statement politische Signale für ein Enddatum des Shutdown. Kann denn die IHK-Hauptgeschäftsführerin den politischen Entscheidungsträgern Informationen zum weiteren Pandemieverlauf an die Hand geben? Wenn nicht, sollte sie besser schweigen und die Beratung der Politik denen überlassen, die auf diesem Gebiet zu den Experten

weiter
  • 5
  • 142 Leser

Der Umgang ist beklagenswert

Zur Baumfällaktion am Salvator:

Einige kurze fachliche Bemerkungen zum Vorgang:

– Fachleute waren ganz sicher nicht am Werk, derartige Zahn-

stümpfe von Bäumen wiedersprechen jeder fachlichen Praxis. Für diese Arbeiten gibt es ausgebildete Baumpfleger.

– Die Wunden der Bäume werden nie verheilen, sind offene Pforten für Pilzkrankheiten,

weiter
  • 4
  • 172 Leser
Lesermeinungen

Psychoterror durch die Medien?

Zur Corona-Krise:

Viele meiner Freunde und Bekannten gehören zu der Gruppe der besonders Gefährdeten in Zeiten von Corona, das heißt [sie sind] 70 plus. Uns ist diese besondere Gefahr durch zahlreiche Berichte in den Medien sehr bewusst und wir agieren deshalb sehr vorsichtig und halten alle Vorgaben penibel ein. Was es aber für alle alleinstehenden

weiter
Gefährliche Stelle beseitigt

Zu den Straßenbauarbeiten in der Gmünder Oststadt:

Danke, dass dieser gravierende Missstand, mit unmöglichem sicheren Einfahren im spitzen Winkel, in Hussenhofen endlich beseitigt wird. Als Reing'schmeckter und Polizeibeamter im Ruhestand habe ich nicht verstehen können, wie solch ein Mangel beim ehemaligen Ausbau überhaupt genehmigt werden konnte. Leider gibt es in Schwäbisch Gmünd noch etliche

weiter
Lesermeinung

Zum Leserbrief „Schamlose Klimaschützer“ vom 25. März:

In seinem Leserbrief lobt Herr Wekemann das engagierte Handeln einiger Bundesminister in der Bekämpfung der Corona-Ausbreitung und tadelt Politiker, weil sie vergleichbare Vehemenz beim Klimaschutz einfordern, ohne dass Beweise für die Schädlichkeit von CO2 vorlägen.

Klima könne man nicht schützen.

Mit Letzterem hat er recht: Man kann nur Menschen

weiter
  • 4
  • 142 Leser
Lesermeinung

Zum Bericht: „Geld für notleidende Betriebe“, SchwäPo vom 24. März:

Thema Corona-Soforthilfeprogramm für kleine notleidende Betriebe: Sind Sie eigentlich schon im Wahlkampf, Herr Mack? Haben Sie sich überhaupt (...) mit den Richtlinien zur Unterstützung für die „Soforthilfe Corona“ beschäftigt? Verstehen Sie selber die mehrseitigen Antragsformulare incl. der vielen Broschüren dazu? Könnten Sie, vorausgesetzt

weiter
Lesermeinung

Zur Corona-Krise:

Trotz Corona, oder gerade deshalb, sollten wir unbedingt darauf achten, wer uns eigentlich diesen Virus in die Welt

gesetzt hat. Wer produziert Nahrungsmittel in Hülle und Fülle (...) mehr schlecht als recht ? Dort werden Nahrungsmittel neben Atomkraftwerken produziert, neben verseuchten Flüssen. Vollgepumpt mit Pestiziden und Gift dürfen diese

weiter
Lesermeinung

Zum Leserbrief von Guido Wekemann vom 25. März

Herr Wekemann gehört offensichtlich zur Gruppe der Leugner des Klimawandels. Inzwischen gibt es nicht nur den Beweis dafür unter Laborbedingungen (...), sondern auch entsprechende Untersuchungen auf der Erde. (...) Wer in seriösen Quellen sucht, wird sicher genügend Antworten finden. Leider hat die auf Kurzfristigkeit ausgerichtete Politik die Klimafakten

weiter
Verheerende Schlagzeile

Zur Schlagzeile „Drama im Elsass: Ärzte lassen Ältere über 80 Jahre sterben“ vom 27. März

Als Sohn einer 88-jährigen Mutter, als Vater einer Tochter, die auf einer Corona-Intensiv-Station als Krankenschwester arbeitet und als Pfarrer, der in diesen Tagen wesentlich als Telefonseelsorger tätig ist, muss ich Ihnen mitteilen, wie verheerend die Schlagzeile auf ältere Menschen gewirkt hat. Ich halte diese Überschrift in der derzeitigen Situation

weiter
  • 4
  • 187 Leser
Keine Alternative

Zum Thema Zeitumstellung

In den Medien wird, wenn es um das Thema Zeitumstellung geht, zumeist von Sommerzeit und Winterzeit gesprochen. Mir geht das gehörig gegen den Strich, da dies vorgaukelt, wir hätten wirklich eine Wahl. Bevor im letzten Jahrhundert die Sommerzeit eingeführt wurde galt – wie seit jeher – 12 Uhr Mittags als die Zeit, zu der die Sonne den höchsten

weiter
Lesermeinung

Zur Corona-Krise:

Die ganze Welt ist ausgebremst. Der Mensch hat Zeit, über vieles nachzudenken. Darüber, dass es vielleicht besser wäre für Mutter und Kind, erstmal eine gewisse Zeit zuhause zu bleiben und das Kind zu versorgen, anstatt es in fremde Hände zu geben und dem Wohlstand hinterher zu rennen. Sicher ist das nicht allen möglich. Möglich ist aber ein

weiter
Lesermeinung

Bezug auf den Artikel „Das Geld geht flöten in Coronazeiten“.

Beneiden kann man den VfR Aalen in der Tat nicht. Nach der sportlichen Krise nun auch noch die Coronakrise. Herr Guiseppe Lepore hat es sicherlich nicht einfach. Sich nach Möglichkeiten für den Verein bezüglich Unterstützung zu erkundigen ist sicherlich ein typisches (deutsches) Managerinstrument.

Herr Lepore, wie wäre es, das Motto von J. F. Kennedy

weiter
  • 4
  • 161 Leser
Wie war das mit der Würde?

Zur Corona-Krise:

Mit Schaudern musste ich am Samstag, 28. März, der örtlichen Presse entnehmen, dass nun wohl ein Notlazarett mit bis zu 125 Betten in der Gmünder Großsporthalle eingerichtet werden soll.

Das Projekt Schönblick dürfte ja wohl damit gestorben sein. Nun ja, ist wohl auch billiger als der Schönblick. [Ich] darf mir allerdings gar nicht vorstellen,

weiter

Rätselhafte Baumfällaktion am St. Salvator

Zur Baumfällaktion am Salvator:

Ist das Rätsel inzwischen gelöst und hat sich der Verantwortliche für diese hässlichen Baumfällungen gefunden? Diese Aktion war falsch und noch dazu Ende März illegal: Das Bundesnaturschutzgesetz legt in Paragraf 39, Absatz 5, Satz 2 bundesweit folgendes fest: „Es ist verboten, Bäume, die außerhalb des

weiter

Geld sollte in Gmünd besser investieren werden

Zur Corona-Krise:

Toll, diese Großzügigkeit. Die Stadt Schwäbisch Gmünd lässt sich nicht lumpen. Die heimischen Betriebe werden mit 250 000 Euro unterstützt. Hilfe für Coronaausfälle. Prima! Das ist echte Anteilnahme. Die Haushaltsdebatte hat ja gezeigt: Die Stadt braucht ihre Gewerbesteuerzahler, sonst brechen ihr künftig die Einnahmen noch

weiter
  • 5
  • 174 Leser
Lesermeinung

Viel Zeit zum Nachdenken

Zur Corona-Krise und der Politik:

Wenn ich in diesen Tagen die geballte Informationsflut über die Coronakrise lese und höre, dann meine ich: Achtsamkeit und Vernunft müssen in diesen Tagen uneingeschränkt Schlüsselbegriffe aller Bürger sein.

Denn, je dramatischer die Viruskrise verläuft, desto wichtiger, glaube ich, wird der Zusammenhalt der

weiter
Lesermeinung

Zu „Große Mehrheit für Erlenweg“ sowie ,„Baugebiet bewegt die Gemeinde“ und weitere Artikel:

Nicht überraschend war die Entscheidung des Gemeinderats Hüttlingen zur Bebauung des Erlenwegs. Wie üblich in Hüttlingen, ist der Gemeinderat dem Vorschlag des Bürgermeisters gefolgt. Sachargumente von Anwohnern und Naturschützern spielten keine Rolle. Letztendlich ging es nur darum, sich als Gremium durchzusetzen.

Überraschend, unverantwortlich

weiter
  • 3
  • 151 Leser
Lesermeinung

Zum Corona-Hotspot Ischgl:

Jetzt wollen hunderte Skifahrer gegen die Verantwortlichen in Ischgl klagen, weil nun feststeht, dass bereits im Februar bekannt war, dass in einer Bar Mitarbeiter infiziert waren. Trotzdem ging die Party weiter. Ich hoffe, dass sich viele dieser Klage anschließen und die Verantwortlichen vor Ort zur Rechenschaft gezogen werden. Das wird sicher schwierig,

weiter
  • 4
  • 236 Leser
Lesermeinung

Auf Experten hören, nicht auf Laien

Zu Falschmeldungen bei Corona und der Klimakrise:

Immer wieder wird unsere Gesellschaft von schweren Krisen erschüttert. Ganz aktuell haben wir mit der Coronakrise zu kämpfen, die weltweit Menschenleben kostet und verunsichert. Leider werden auch hinsichtlich der Coronakrise Falschmeldungen (sogenannte Fake Neuws) gestreut, wie zum Beispiel, dass

weiter
  • 3
  • 167 Leser
Warum Trauung nur zur dritt?

Zu Auswirkungen der Corona-Krise:

Der Virus zeigt uns auf, wie verletzlich unsere Gesellschaft ist. Alle müssen mit den Maßnahmen umgehen, aber: Zu einer Beerdigung dürfen zehn Menschen plus Pfarrerin bzw. Pfarrer. Zu einer standesamtlichen Trauung dürfen nur das Brautpaar und die oder der Standesbeamte. Keine Trauzeugen, Eltern oder Geschwister. Das soll mir mal jemand erklären.

weiter
  • 5
  • 160 Leser
Kehrtwende um 180 Grad

Zu Neubewertung der Corona-Krise:

So kann man sich täuschen! Noch vor Monatsfrist versuchte der Verfasser dieser Zeilen in seinen Beiträgen die Corona-Pandemie – wenn nicht zu verniedlichen – so doch im Kontext früherer Pandemien entsprechend einzuordnen und zu relativieren. Für diese Fehleinschätzung, die mir berechtigte Kritik einbrachte, will ich mich an dieser Stelle bei

weiter
Lesermeinung

Zu Kirche und Corona:

Ich habe in diesen Tagen im privaten Gespräch die Frage gestellt: Warum hört man so wenig von der kirchlichen Führung über die Corona-Pandemie? Organisatorische Anweisungen werden wohl gegeben. Antworten auf Fragen, die die Menschen bewegen, habe ich bislang nicht vernommen. Wie soll man das Schweigen deuten? Was könnten die Verantwortlichen der

weiter
  • 4
  • 133 Leser
Lesermeinung

Zum Coronavirus:

Musste tatsächlich erst eine ausgeprägte Krise kommen bis unsere Gesellschaft begreift, dass es für ein funktionierendes Zusammenwirken im wirtschaftlichen wie gesellschaftlichen Leben unverzichtbare Notwendigkeiten gibt?

Momentan ist alles auf unser Gesundheitssystem ausgerichtet. Hier gilt es zu stabilisieren und Kapazitäten aufzubauen in jeglicher

weiter
  • 3
  • 216 Leser
Lesermeinung

Zum Leitartikel von Igor Steinle „Gute Aussichten“:

Ihr Hinweis auf die Nullnummern in Nadelstreifen aus den „Beraterfirmen“ passt. Es fehlt jedoch der Hinweis, dass die Landes- und Bundesregierungen der letzten zwei Jahrzehnte sich ständig dieser Damen und Herren bedient haben – demnach selber keine Ahnung haben, dennoch hoch bezahlt werden. Ihren weiteren Hinweis auf die wirklichen Leistungsträger

weiter
Wo wir in der Krise gewinnen

Zur Berichterstattung über das Coronavirus, SchwäPo vom 23. März:

Mit unermüdlichem Einsatz, mit völliger Hingabe arbeiten Ärzte, Pfleger und Schwestern gegen Corona. Mit milliardenschwerer, staatlicher Unterstützung werden Maßnahmen beschlossen und umgesetzt, um Grenzen zu ziehen und dem Virus Einhalt zu gebieten. (...) Sicher werden damit viele Menschenleben gerettet. (...) Was muss noch alles passieren, dass

weiter
  • 3
  • 182 Leser
Wir warnen vor Quacksalberei

Zum Leserbrief „Alternative Heilmittel?“ vom 25. März:

Das in dem Leserbrief angepriesene Mittel ist eine Substanz, welche ähnlich zusammengesetzt ist wie handelsübliche Chlor-Reiniger. Bei Einnahme drohen nicht nur Verätzungen des Verdauungstraktes, sondern auch Durchblutungsstörungen, unter anderem des Gehirns. Man könnte es in der Corona-Zeit höchstens zur Hände-Desinfektion anwenden. (...) Andere,

weiter
  • 5
  • 191 Leser

Kraft des Gebetes oder des (Groß-)Kapitals?

Hilft beten mit   https://www.schwaebische-post.de/1880164  ?

Gebet und Diskussion  oder Online-Boykottaufrufe gegen Adidas ? – Auch Justizministerin kritisiert Mietzahlungsstopp siehe

https://www.welt.de/wirtschaft/article206860467/Boykottaufrufe-gegen-Adidas-Justizministerin-kritisiert-Mietzahlungsstopp.html „

Adidas machte

weiter

HerrKa läßt Dampf ab!

Lieber Herr Kohler, schrieb HerrKa am 24.03.2020 in www.schwaebische-post.de/ostalbkreis/corona-virus-348-corona-faelle-im-ostalbkreis/1873439/, „die Redaktion kürzt lediglich ihr Endlospalaver auf ein erträgliches Maß ein.“ Bereits am 19.03.2020 lüftete der die Arbeitsweise der Redaktion bejahende HerrKa seine Maske

weiter
Coronakrise und Umweltschutz

Zum Leserbrief von Guido Wekemann:

(...) Die Welt ist meist nicht geprägt von Schwarz-Weiß-Vorstellungen. Es gilt oft der Grundsatz: Das eine tun, ohne das andere zu lassen. (...) Konkret: Einem Menschen in Schleswig-Holstein nützt es verhältnismäßig wenig, wenn er von Corona geheilt wird und ihm danach sein Häuschen absäuft, weil der Meeresspiegel wegen der Erderwärmung durch

weiter
  • 3
  • 280 Leser
Lesermeinung

Zum Personal an Kliniken:

Während der Coronakrise einen geliebten Menschen (ohne Coronasymptome) im Krankenhaus zu wissen, ist nicht einfach. Der Eingang ist abgeschrankt, Personal einer Sicherheitsfirma macht Dienst und erklärt freundlich erschrockenen Patienten samt Begleitpersonen, dass man sich bereits hier verabschieden müsse und nur die erkrankte Person eintreten dürfe.

weiter
  • 4
  • 231 Leser

Ein Virus als Chance auf einen Neubeginn

Zur Corona-Krise:

In der Krise liegt auch Gewinn. (...) Gerade in dieser etwas misslichen Lage, in der das öffentliche Leben großteils zum Erliegen kommt, lebt der Glaube an das, was wir Gott nennen, wieder neu auf. Bis jetzt war das Klima Thema No. 1. Nun ist es Corona. Man bemerkt mittlerweile sogar eine Wechselwirkung der beiden Krisenherde. Zum

weiter
  • 3
  • 223 Leser

Gemeinsam die Krise bewältigen

Zur Corona-Krise

Landauf, landab erfahren wir im Kampf gegen Covid 19 viel Verständnis und Mithilfe durch die Bevölkerung. Dabei werden auch viele Beispiele öffentlich gemacht, wie Menschen sich gegenseitig helfen und sich füreinander einsetzen. Auch kreative Lösungen von kleinen Betrieben, die ums Überleben kämpfen, wenigstens einen kleinen

weiter
  • 4
  • 192 Leser
Lesermeinung

Irritierende Hinhaltetaktik

Thema: Absage der Olympischen Sommerspiele in Tokio

Seit mehreren Wochen ist das IOC - Präsidium auf Tauchstation gegangen, und es brauchte schon den massiven Druck der Athleten und internationalen Verbänden, angesichts der akuten, dramatischen Corona- Pandemie die Olympischen Sommerspiele 2020 in Japan auf 2021 zu verschieben.

Dabei hat nicht zuletzt

weiter
  • 3
  • 231 Leser
Lesermeinung

Putins und Erdogans Rolle im Syrienkonflikt

Der Begriff „diabolisch“, auf den das deutsche „teuflisch“ zurückgeht, leitet sich von dem altgriechischen „diaballein“ , das soviel wie „durcheinander werfen“ , im übertragenen Sinne das Chaos anrichten bedeutet. Zar Putin bildet zusammen mit Sultan Erdogan und dem syrischen Diktator und leibhaftigen Satan Assad ein „diabolisches“

weiter
  • 2
  • 235 Leser
Lesermeinungen

Zur Corona-Krise:

Die Vorstellung, dass ein Virus unsere wirtschaftliche Entwicklung und unser gesellschaftliches Zusammenleben einschränkt bzw. zum Erliegen bringt, war für uns in den europäischen Ländern bis vor kurzem undenkbar. Unser Leben war geprägt von Zielen, beruflichem Ehrgeiz und einer stetigen Wohlstandsentwicklung. Die Bedeutung dieser Eigenschaften

weiter
  • 5
  • 488 Leser
Richtiger Schutz ist wichtig

Zur Corona-Krise:

Eigentlich sollten Schutzhandschuhe in allen Einzelhandelsgeschäften, beim Metzger, Bäcker und auf den offenen Wochenmärkten obligatorisch sein. Sowie Zangen für das Eintüten von Kleinbackwaren, womöglich derzeit auch Mundschutz. Erkältete Verkäufer gehören nicht hinter die Theke oder den Gemüsestand. Egal, ob alte oder neue Viren. Dass man

weiter
  • 4
  • 241 Leser
Lesermeinung

Zur Berichterstattung über die gefällten Obstbäume im geplanten Baugebiet „Fuchsloch IV“ in Hüttlingen:

Von 30 Obstbäumen hätte man essen bzw – bearbeitet – trinken können. (...) Schon Indianerhäuptling Seattle sagte am Schluss seiner Friedensbotschaft: „Irgendwann werdet Ihr feststellen, dass Ihr Euer Geld nicht essen könnt.“ Und seit Corona nicht mal ausgeben. – Filetstücke in der Gemeinde gab’s schon immerzu und sie waren tabu.

weiter
  • 4
  • 261 Leser
Lesermeinung

Zum Thema Coronavirus:

Corona – das war vor wenigen Wochen noch ein Wort, bei dem die meisten zuallererst an ein leckeres Bier dachten. Jetzt ist es zum Synonym für ein weltweites Katastrophenszenario geworden. Hilflos und mit Schaudern blicken wir derzeit nach Italien, von wo uns von Tag zu Tag neue Horrornachrichten und -bilder von kollabierenden Krankenhäusern, völlig

weiter
  • 5
  • 338 Leser
Politik hat zu spät reagiert

Corona Krise

Die Krisenreaktionsunfähigkeit der Europäischen Union und Deutschlands hat sich wieder eindrucksvoll gezeigt, als nach dem Corona-Ausbruch in China die sofortige Einreise für chinesische Touristen nicht unterbunden wurde. Man lässt die Gefahr herankommen, bis man mitten in der Krise ist. Nun überschlägt man sich in Reaktionismus und Aktivismus

weiter
Lesermeinung

Zu „Hoffnung in schwerer Zeit“, Leserbrief von Josef Kurz vom 14. März

Dem Denkanstoß von Herrn Kurz kann ich zustimmen: Nachdenken, sich auf Gott besinnen, ihn um Klarheit bitten. Was will er uns in dieser Corona-Krise sagen? Wo muss ich selbst etwas in Ordnung bringen? Seit mehr als 200 Jahren wird die Bibel durch viele rationalistische Einwände in Frage gestellt. Wer könnte beweisen, dass die Bibel unzuverlässig

weiter
  • 1
  • 238 Leser
Regenwasser sammeln lohnt

Zu: Naturrasenplatz Täferwiesen

Der neue Naturrasenplatz in den Täferwiesen von Abtsgmünd erhält eine Beregnungsanlage, um trockene Sommermonate zu überbrücken. Um die Beregnung sicherzustellen, ist eine Zisternenanlage vorgesehen. Ich halte solche Wasser- bzw. Regenwassersammler für sinnvoll und will dies loben. Dieses Sammeln, Zurückhalten und Versickern von Regenwasser muss

weiter
  • 4
  • 222 Leser
Lesermeinung

Zu „Angela Merkel legt Deutschland still“ , SP, 17. März

Es sind Maßnahmen, die es in unserem Land nie gegeben hat, sagt Merkel. In einer historischen Maßnahme soll das öffentliche Leben ‘weitgehend’ ausgesetzt werden. (..) Während Apotheken eine rote Linie für Kunden gezogen haben, um Schutz einzuhalten, ist die Situation im Lebensmittelmarkt die: Kassiererin mit Handschuhen, Kunden nebeneinander,

weiter
Lesermeinung

Zu Berichten und Kommentaren, SP, vom 17. und 18. März

Vor einem halben Jahr verkündeten Städte den Klimanotstand. Begründet wurde das mit CO2 in der Atmosphäre, das angeblich dem Klima schade. Dafür gibt es keinen Beweis!

Seit einem Vierteljahr breitet sich ein Virus aus, das weltweit Menschen schwer erkranken lässt. Für viele ist der Krankheitsverlauf tödlich. Was war den Ministerpräsidenten

weiter

Beten?

Die Corona-Krise hat das öffentliche Leben lahmgelegt. Veranstaltungen wurden abgesagt, auch Gottesdienste sind zwangsläufig davon betroffen, selbst in der Osterzeit. Die Zeitung wird täglich dünner, was soll auch aktuell berichtet werden. Inzwischen ist Platz für Kreuzworträtsel geschaffen worden, um sich damit die Zeit

weiter
Corona legt Fehler offen

Krankes Gesundheitssystem

Wenn ein Virus auf ein krankes System trifft, dann hat es leichtes Spiel das wird jetzt mehr als deutlich. Und krank ist unser Gesundheitssystem schon lange, das hat nichts mit Corona zu tun, ist aber von unserer politischen Führung zu verantworten. Ein kommerzialisiertes und privatisierte Gesundheitssystem lebt nun mal von Kranken. Sprich: Unsere

weiter
  • 4
  • 363 Leser
Lesermeinung

Anerkennung in Zeiten der Krise

Danke möchte ich hier mal allen sagen, die in dieser Zeit das Leben, die Versorgung und die Pflege der Kranken und Alten aufrecht erhalten. Im Alltag, der ja im Moment ziemlich durcheinander ist, vergisst man es leicht, der Kassiererin im Supermarkt, dem Busfahrer oder Taxifahrer, dem Zeitungsausträger, der Pflegerin usw. Danke zu sagen. Man geht

weiter
  • 5
  • 265 Leser

Zu Soforthilfen für die Wirtschaft

Wenn jetzt eine wirtschaftliche Rezession auf uns zukommt, liegt das nicht am Coronavirus, dieser brachte die Rezession lediglich ans Tageslicht. Unser Wirtschaftssystem stand schon zuvor auf äußerst tönernen Füßen. Aber nun hat man einen Sündenbock gefunden, für den niemand etwas kann. Der Vorteil dieses Sündenbocks

weiter
  • 3
  • 306 Leser
Leserbrief

Corona

Corona versus Klimawandel ist ja schon sonderbar, dass sich Menschen vor einer relativen geringen Gefahr wie dem Corona Virus mehr fürchten, als vor der apokalyptischen Gefahr des Klimawandels. Offenbar haben die Menschen vor ihrem eigenen Tod mehr Angst, als vor dem Untergang der Menschheit, der ja auch den eigenen Tod bedeuten könnte.

Wie anders

weiter
  • 3
  • 427 Leser
Lesermeinung

Corona und die Folgen

Es ist Freitag, 8 Uhr morgens. Ich gehe mit meinem Rollator einkaufen. Vor dem Edeka treffe ich eine nette, junge Nachbarin, eine Mutter zweier kleiner Kinder. Sie bietet mir Hilfe an, falls ich selbst nicht einkaufen kann.

Zurück vor meinem Haus treffe ich meinen jungen, türkischen Nachbarn, er bietet mir Hilfe an, wenn ich wieder etwas einkaufen

weiter
  • 5
  • 344 Leser