Blutlache sorgt für Polizeieinsatz in Gaildorf

Hubschrauber und Hunde suchen eine verletzte Person
  • Symbolfoto: opo

Gaildorf. Am Dienstagmittag gegen 15 Uhr bemerkte ein Zeuge eine große Blutlache in der Bahnstraße in Gaildorf, in der Nähe zum Bahnübergang Kleinaltdorf. Das teilt die Polizei mit. In der Lache lag zudem eine verbogene Brille, sodass von menschlichem Blut ausgegangen werden musste.

Aufgrund dieser Beobachtung wurde sofort eine Fahndung nach einer verletzten Person eingeleitet. Mit starken Polizeikräften samt Polizeihubscharuber und Polizeihunde wurden die Umgebung und die umliegenden Krankenhäuser abgesucht und überprüft. Die Suche verlief jedoch zunächst erfolglos.

Gegen 17.30 Uhr klärte sich die Sache auf. Eine Angehörige teilte der Polizei mit, dass ihr 72-jähriger Großvater bereits am Montagabend an der dortigen Stelle ohnmächtig wurde und stürzte. Nach dem Sturz konnte er sich noch selbstständig zur nahewohnenden Enkelin schleppen und anschließend mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

© Schwäbische Post 13.02.2019 13:01
3561 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.