Die neue AlbCard startet

Freizeit Was die neue Gästekarte des „Schwäbische Alb Tourismus“ alles möglich macht. Sie ist gültig ab Mittwoch, 1. Juli.
  • Die neue AlbCard berechtigt ab 1. Juli zum freien Eintritt ins Alamannenmuseum – die Nutzung von Bus und Bahn inbegriffen. Foto: privat

Ellwangen. Das Alamannenmuseum ist Akzeptanzstelle der neuen AlbCard, der Gästekarte des Schwäbische Alb Tourismus. Frei nach dem Motto „Ihr ‚Alb Inclusive’ Urlaub“ sind ab Mittwoch, 1. Juli, Bus, Bahn und Erlebnisse gratis.

Wer einen (Kurz-)Urlaub in der Region antritt, erhält vom „Gastgeber“ beim Check-in den „Eintrittsschlüssel“ zur Schwäbischen Alb: Mit der AlbCard genießen Gäste ab sofort kostenlos an jedem Urlaubstag aufs Neue Sehenswürdigkeiten wie Burg Hohenzollern, der Tiefe Stollen, das Steiff- oder auch das Alamannenmuseum und vieles mehr. Hinzu kommt die kostenfreie Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs sowie der Gratis-Eintritt und Gratisleistungen in über 120 Attraktionen.

Die AlbCard gibt es nur bei den beteiligten Übernachtungspartnern. Pro Übernachtung steht ein Nutzungstag zur Verfügung. Nähere Informationen unter www.albcard.de.

© Schwäbische Post 30.06.2020 18:07
888 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy