Mehrere Unfallfluchten im Gmünder Raum

Polizeibericht Gleich drei Unfallfluchten in Lorch, Bettringen und Göggingen sind der Polizei gemeldet worden.

Wie die Polizei mitteilt, ist es in den vergangenen drei Tagen zu mehreren Unfallfluchten im Schwäbisch Gmünder Raum gekommen: 

Lorch: Einen Schaden von etwa 5000 Euro hinterließ ein unbekannter Autofahrer, als er am Montag einen geparkten Hyundai beschädigte, der auf einem Parkstreifen der Hohenstaufenstraße abgestellt war. Bei dem Verursacherfahrzeug dürfte es sich laut Polizei um einen Lastwagen gehandelt haben.

Schwäbisch Gmünd-Bettringen: Am Montag verließ eine 55 Jahre alte VW-Fahrerin gegen 21.20 Uhr den Kreisverkehr in Richtung Oberbettringen Neue Straße. Dabei kam ihr ein unbekannter Autofahrer entgegen, der im Kurvenbereich seine Fahrbahnseite nicht einhielt und ihr Auto an der vorderen linken Seite beschädigte. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle und hinterließ einen Schaden von etwa 3000 Euro.

Göggingen: Am Samstag wurde zwischen 8.25 Uhr und 8.50 Uhr auf dem Parkplatz eines Discounters in der Straße Zum Steingau ein Audi Q5 beschädigt. Der Verursacher hinterließ rund 2500 Euro Schaden.

Hinweise nimmt in allen Fällen das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter Telefon (07171) 3580 entgegen.

© Schwäbische Post 27.10.2020 08:51
1660 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy