Agnes Pahlers Gartentipps

  • Expertin Agnes
    Pahler
    beantwortet Ihre Fragen.

Manchmal ist auch der erfahrendste Hobbygärtner mit seinem Latein am Ende. Haben Sie Fragen, schreiben Sie uns. Haben SIe einen tollen Gartentipp, wir geben ihn gerne weiter.



Schreiben Sie an:
Redaktion InSchwaben,
Schleifbrückenstraße 6
73430 Aalen
Redaktion@Inschwaben.de
Hängeulme kümmert
Die Hängeulme von S. Schuler wächst immer schwächer, die Blätter werden immer kleiner. Was fehlt dem Baum?
AGNES PAHLER: In ganz Europa sind seit Jahrzehnten die Ulmen vom Aussterben bedroht. Eine Pilzkrankheit, die das Ulmensterben hervorruft, wird durch den Ulmensplintkäfer von Baum zu Baum übertragen. Mit der Zeit verstopfen die Gefäße und der Baum stirbt womöglich ab. Das könnte die Ursache sein, doch der schwächere Wuchs kann auch mit anderen Faktoren zusammenhängen wie etwa erhöhten Schattenwurf wegen Konkurrenz durch Nachbarpflanzen.

Genau kann das nur ein Pflanzenschutz-Experte vor Ort begutachten.

Dunkle Flecken auf Kirschen
An den Kirschen von Franz Hirt aus Villingen-Schwenningen bilden sich große eingesunkene, schwarze Flecken.
AGNES PAHLER: Die Krankheit wird als Bakterienbrand bezeichnet. Eingesunkene Flecken mit durchscheinender Randzone bilden sich auch auf den grünen Blättern. Wenn der kranke Gewebeteil herausfällt, entstehen Löcher. Auf den reifenden Früchten bilden sich olivgrüne, eingesunkene Flecken, die später schwarz werden können.

Ähnliche Schäden entstehen auch auf den Ästen. Pflanzenschutzmittel zur Bekämpfung stehen nicht zur Verfügung.

Zur Vorbeugung muss man den Baum sorgfältig und großzügig ausschneiden, damit die Krone immer schnell abtrocknet. Geschnitten wird im Frühsommer. Damit die Wunden schnell verheilen.

© Schwäbische Post 03.08.2018 14:48
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.