Rechtzeitig Pause machen

Verkehr „Geschäfte“ sind nicht überall erlaubt.

„Jetzt zur Pause anhalten oder fahren wir noch einen Parkplatz weiter?“ Wer kennt diese Frage gerade auf langen Autobahnfahrten nicht? Im Zweifel halten Autofahrer lieber an und gehen rechtzeitig auf die Toilette. Denn der Stresspegel steigt, wenn man ansonsten kurz darauf im Stau steht und dann plötzlich muss. Und der Sprung über die nahe Leitplanke ist auch keine Alternative.

„Das Betreten von Autobahnen ist generell verboten. Die Straßenverkehrsordnung macht hier keinerlei Ausnahmen“, sagt Verkehrsexperte Achmed Leser vom TÜV Thüringen. Er rät dringend davon ab. Egal, ob man sich nur sich im Stau die Beine vertreten oder sich tatsächlich erleichtern wolle. Das sei tabu und kann mit einem Bußgeld von zehn Euro geahndet werden. Die einzige Ausnahme ist bei einer Fahrzeugpanne.

Wer sein Fahrzeug im Stau stehen lässt, um auszutreten, behindert den Nachfolgeverkehr, sollte in der Zwischenzeit die Blechlawine wieder ins Rollen geraten. Das kann als Halten auf der Autobahn gewertet werden und kann 30 Euro Bußgeld kosten. Dauert das Geschäft, und das Fahrzeug blockiert länger als drei Minuten den Verkehr, gilt das als Parken auf der Autobahn und kostet 70 Euro.

In den meisten Fällen lösen sich Staus nach einer Weile wieder auf, sodass am nächsten Park- oder Rastplatz angehalten werden kann, so der TÜV Thüringen. Wer weiß, dass er eine schwache Blase hat, sollte für den Notfall über die Anschaffung sogenannter Notfall- oder Taschen-WC nachdenken. dpa

© Schwäbische Post 28.09.2018 17:14
450 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

Hänsel & Gretel

der H. Leser vom TÜV Thüringen muss es ja wissen ....was ich tgl. erlebe , sind total überfüllte Parkplätze und Rastplätze .....

habe schon Nächte auf der BAB verbracht und nun möchte er mir verbieten , bei Dauerstau, wo sich nichts mehr bewegte, aus dem Auto zu steigen und mich zu bewegen ??? 

so kann mal wieder nur ein Bürokrat seine Weißheit von sich geben, raus aus dem Büro, nächste Tür auf und dort ist sein tiefergelegtes WC....

vielleicht sollte man solche Leute erst mal zum TÜV schicken, ob alles in Ordnung ist ?