Das sind die häufigsten Gründe, einen Kredit aufzunehmen

  • Foto: pixabay

Die Zinsen sind schon seit einigen Jahren niedrig wie nie, was an der Zinspolitik der EZB liegt. Günstiges Geld soll Privatpersonen ebenso wie Kommunen dazu animieren, Investitionen zu tätigen, anstatt ihre Vermögen zu horten. Die Rechnung geht auf – laut Bundesbank lag der Wert der aktuellen Ratenkredite im März 2019 bei über 9,8 Milliarden Euro. Es war noch so leicht, sich Geld zu leihen, und Bürger nehmen diese Möglichkeit rege in Anspruch.

Es werden immer mehr Kredite online beantragt
Die Bedeutung von Online-Krediten steigt dabei kontinuierlich. Mittlerweile ist es kinderleicht, online die Angebote verschiedener Anbieter zu vergleichen. Niemand ist mehr auf die Hausbank angewiesen. Dennoch legen Kreditwillige Bürger großen Wert auf die Vertrauenswürdigkeit einer Bank. Bekannte Banken wie etwa die Sparkasse und Volksbank werden besonders gern für einen Ratenkredit angefragt, und immer wieder ist online auch die Frage zu lesen: Vergibt die Postbank Privatkredite? Geld ist eben immer auch eine Vertrauenssache.

Beim Thema Zinsen gibt es kaum nennenswerte Zinsen bei den verschiedenen Banken. Die Höhe der Zinsen hängt stets mit der Bonität des Kreditnehmers zusammen und stellt einen Ausgleich für das Risiko dar, dass die Banken bei einer Kreditvergabe tragen müssen. Das bedeutet, je mehr Sicherheiten jemand bieten kann und je höher sein monatliches Einkommen ist, umso günstiger kann er sich Geld leihen. Selbstständige, Geringverdiener und Menschen mit schlechter Bonität haben es besonders schwer. Sie bekommen entweder keinen Kredit oder müssen deutlich höhere Gebühren bezahlen.

Eine GfK Studie beschäftigt sich mit den häufigsten Gründen für die Aufnahme eines Kredits
Natürlich möchten die Banken wissen, wofür Bürger am häufigsten Kredite aufnehmen, um ihnen maßgeschneiderte Angebote stricken zu können. Der Bankenfachverband hat eine Studie bei der GfK in Auftrag gegeben, um mehr über die Gründe für Kredite zu erfahren. Die Ergebnisse beinhalten jedoch nicht die heute so beliebten Baukredite. Für immer mehr Privatpersonen ist durch die niedrigen Zinsen das eigene Heim in greifbare Nähe gerückt. Die Studie hatte diese Kredite jedoch nicht zum Thema.

Die Top 10 der Deutschen, einen Kredit aufzunehmen
Beim Thema Konsumkredite muss bedacht werden, dass auf dem Kreditmarkt ein hoher Konkurrenzdruck herrscht. Mit Finanzierungen lässt sich gutes Geld verdienen, was sich auch Händler nicht entgehen lassen wollen. Die Studie hat unter anderem ergeben, dass nur knapp die Hälfte aller Ratenkredite bei einer Bank abgeschlossen werden. Ein Viertel der Ratenkredite kommt über den Autohändler zustande, ein Fünftel der Ratenkredite wird über den Einzel- bzw. Versandhandel vermittelt. Das sind die Top 10:

  1. Kauf eines Gebrauchtwagens. Fast ein Drittel aller Befragten zahlt ein gebrauchtes Auto in Raten ab. Man kann davon ausgehen, dass es sich bei diesen Fahrzeugen meist nicht um Luxusartikel, sondern um wichtige Helfer im alltäglichen Leben handelt. Da die Zahl der Pendler steigt, werden Autos immer wichtiger. Günstige Immobilien sind meist nur noch außerhalb der Städte zu finden, wo der Personennahverkehr meist zu wünschen übriglässt.
  2. Kauf eines Neuwagens: Der Vorteil bei der Finanzierung eines Neuwagens ist, dass der Wagen selbst als Sicherheit dient. Ein solcher Kredit ist also häufig zu günstigen Konditionen erhältlich und wird oft über den Autohändler selbst vermittelt.
  3. Möbel und Küchen. Immer wieder tauchen neue Wohnstile wie Shabby Chic oder Hygge am Einrichtungshimmel auf und wecken das Bedürfnis nach einem schicken Zuhause. Auch bei den Küchen sind immer wieder neue Innovationen zu entdecken. Eine hübsche Einbauküche zu haben gehört heute schon zum Standard. Bei den Geräten kann man sich hingegen immer verbessern. Das bedeutet, dass neue Anschaffungen getätigt werden müssen, die sich am leichtesten mit einem Kredit verwirklichen lassen.
  4. Umschuldung. Ältere Darlehen haben meist deutlich schlechtere Konditionen als aktuelle Kredite. Durch eine Umschuldung können Privatpersonen deutlich bei den Zinsen sparen. Das gilt auch für Dispositionskredite oder Kreditkarten, die mit Zinsen in zweistelliger Höhe eine beträchtliche Zinslast mit sich bringen.
  5. Computer & Co. Ein neuer PC oder die Spielekonsole sind Anschaffungen, die meist nicht auf einen Schlag bezahlt werden können. Hier kommen häufig Konsumkredite zum Einsatz, damit die großen Wünsche schnell erfüllt werden können.
  6. Haushaltsgeräte. Anders als hübsche Einrichtungsgegenstände oder ein neues Handy erfolgt die Anschaffung von Haushaltsgeräten meist, weil es sein muss. Was kaputt ist, muss eben ersetzt werden, und neue Geräte bieten durch die Garantie die größte Sicherheit. Noch dazu sind sparsame Geräte besonders teuer.
  7. Ausgleich des Dispos. Ein Dispo ist meist deutlich teurer als ein Kredit. Hier lässt sich die Last mindern.
  8. Renovierung und Umzug. Ein Umzug schlägt schnell mit einigen Tausend Euro zu Buche, die nicht jeder Bürger auf der Hohen Kante hat. Auch eine Renovierung ist teuer, vor allem, wenn man Fachleute engagiert.
  9. Bekleidung und Schmuck. Immer wieder werden Ratenkredite auch für Bekleidung ausgegeben. Ob es sich um besonders teure Teile handelt oder das Budget im Einzelfall die Ausstattung mit Kleidung nicht hergibt, ist nicht ermittelt. Beim Thema Schmuck scheint es auf der Hand zu liegen, dass es sich um einen kleinen Luxus handelt, den man sich mit einem Ratenkredit verwirklicht.
  10. Urlaub. Natürlich kann man fragen, wie sinnvoll es ist, einen Urlaub zu machen, den man sich eigentlich nicht leisten und nur durch einen Kredit finanzieren kann. Immerhin bedeutet die Abzahlung dieses Kredites im Alltag eine zusätzliche Belastung, wodurch man schneller wieder urlaubsreif wird. Auf jeden Fall sollte man bei der Aufnahme eines Urlaubskredites darauf achten, dass er bis zum nächsten Urlaub abbezahlt ist.

Fazit: Kredite werden für Privatpersonen immer wichtiger, um den eigenen Lebensstandard zu finanzieren und sich Wünsche erfüllen zu können. Immerhin 64% der Befragten gaben jedoch an, zum Zeitpunkt der Befragung keinen Konsumkredit laufen zu haben. Die günstigen Zinsen bedeuten jedoch auf jeden Fall, dass man aktuell so günstig wie nie an einen Kredit kommen kann. Wer sich also große Wünsche erfüllen möchte, aktuell ist ein guter Zeitpunkt.

Bild: pixabay

© Schwäbische Post 01.08.2019 09:26
359 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.