Langfingern das Leben schwer machen

Einbruchschutz Keine Chance für Einbrecher: Moderne Rollläden aus Aluminium leisten Langfingern Widerstand und verbessern zugleich das Raumklima im Inneren des Hauses.
  • Foto: djd/Schanz Rollladensysteme
  • Mit Steuerung per Tablet lässt sich in der Urlaubszeit seine Anwesenheit simulieren.Foto: djd/Schanz Rollladensysteme

In der warmen Jahreszeit bieten sie guten Sonnenschutz, in der kalten Jahreszeit bewahren sie vor neugierigen Blicken und Langfingern: moderne Beschattungssysteme. Somit sorgen sie ganzjährig für eine echte Wohlfühlatmosphäre im Eigenheim und helfen nebenbei noch beim Energiesparen.

Spezieller Schutz

Gerade wenn die Tage wieder kürzer und kälter werden, halten rechtzeitig geschlossene Rollläden die tagsüber gewonnene Sonnenwärme in den Innenräumen. Zudem gewähren sie in den Morgen- sowie Abendstunden keine Einsicht in die hell erleuchteten Privatzimmer. Auch unerwünschten Eindringlingen machen einbruchhemmende Rollläden das Leben schwer. „Rollläden mit beständigen Aluminiumprofilen sind erheblich widerstandsfähiger als Varianten aus Kunststoff. Die biegefesten Stäbe aus Aluminium lassen sich nicht so einfach herausbrechen“, weiß Norbert Wurster, Technischer Leiter bei Schanz, dem baden-württembergischen Hersteller maßgenauer Beschattungssysteme. Unter www.rollladen.de gibt es weitere Expertentipps. Mindestens drei bis fünf Minuten sollten Fenster, Türen und Rollläden den Einbruchsversuchen standhalten. Nach dieser Zeit, so zeigen es die Statistiken, lassen die Langfinger meist von ihrem Vorhaben ab. Für deutlich mehr Sicherheit bei den Fenstern sorgen einbruchhemmende Beschläge und sogenannte Pilzkopfverriegelungen in Kombination mit stabilen Schließblechen.

Rollläden mit beständigen Aluminiumprofilen sind erheblich widerstandsfähiger als Varianten aus Kunststoff.

Norbert Wurster Technischer Leiter

Automatische Steuerung

Die Verriegelungen von Fenstern und Türen lassen sich auch mit kleinen integrierten Sensoren überwachen, die sofort Alarm auslösen, wenn jemand probiert, Fenster oder Tür gewaltsam aufzuhebeln. Mit Sensoren lassen sich auch Rollläden automatisch steuern, sodass sie in der dunklen Jahreszeit herunterfahren, wenn die Dämmerung eintritt. Im Sommer wiederum schließen sie sich auch am Tage bei zu starker Sonneneinstrahlung und verhindern, dass sich die Innenräume übermäßig aufheizen. In der Urlaubszeit, wenn Diebe besonders aktiv sind, lässt sich mit den Sensoren oder mit Hilfe einer smarten Steuerung der Rollläden per Handy oder Tablet Anwesenheit der Bewohner simulieren. djd

© Schwäbische Post 16.08.2019 15:45
301 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.