Der artenreichste Wildpark Europas

Freizeit Pädagogischer Mehrwert für Kinder
  • Foto: Florian Hahn

Vor Pfingsten steht die Natur längst in ihrer vollen Blüte. Tiere sind aktiv, die Menschen genießen die noch zurückhaltende Sonne, Familien zieht es nach draußen für Unternehmungen.

In dieser Zeit heißt es auch für den Wildpark Bad Mergentheim, Fahrt für die Saison aufzunehmen. Die Pfingstferien stehen nun vor der Türe und auch in den benachbarten Bundesländern steht das umfangreiche Angebot an Wildtieren, Spielplätzen, Biergärten und Tiervorführungen auf dem Reiseplan. Der artenreichste Wildparks in Europa und auf Platz 19 der beliebtesten Reiseziele Deutschlands gewählt (Quelle: Deutsche Zentrale für Tourismus DZT), ist für die gesamte Familie täglich von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet (letzter Einlass um 16:30 Uhr).

Geierfütterung und Wolfsrudel

Die täglich zweimal stattfindende Fütterungsrunde mit den Tierpflegern steht ganz unter dem Motto „Tiere sehen und erleben“ - der pädagogische Mehrwert ist für alle Besucher inklusive: Die Fütterung der Geier und der anschließende Besuch des 30-köpfigen Wolfsrudels gehören sicherlich zu den Höhepunkten der ca. zweieinhalbstündigen Führung. Bis zu drei Meter Spannweite der „Gesundheitspolizei“ bringen einem die Frisur gehörig durcheinander, wenn vier Geier gleichzeitig dicht über sie hinwegrauschen – da heißt es: ganz schnell wegducken! Das größte Wolfsrudel Europas erscheint beim ersten Ruf der Tierpfleger und beeindruckt mit strengen Regeln beim Fressen – Verstöße gegen die Etikette werden von ranghöheren Tieren sofort geahndet! Begeisterte Wolffans aus ganz Deutschland reisen eigens an, um einmal im offenen Wolfszelt das schaurige Geheule mitten in der Nacht über sich ergehen zu lassen! pm

© Schwäbische Post 07.06.2019 15:53
630 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.