Hier steht noch der Mensch im Vordergrund

Die Stiftung Haus Lindenhof ist für alte, kranke und behinderte Menschen da. Für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist die Stiftung ein Garant für faire, tarifliche Entlohnung und flexible Arbeitszeiten. Das ist ein entscheidender Faktor, um sich im Pflegedienst wohl zu fühlen.
  • Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beim Haus Lindenhof geht es um die Menschen, um die sie sich kümmern. Angepasste Dienstzeiten und eine Beschäftigungssicherheit sorgen zusätzlich für ein gutes Arbeitsklima. Nach Kompetenzen und Fähigkeiten werden hier die Pflegekräfte eingesetzt. Foto: Joachim E. Rorttgers GRAFFITI

Schwäbisch Gmünd. Von einem guten Arbeitgeber wird erwartet, dass er seinen Mitarbeitenden Sicherheit und Zufriedenheit bieten kann. Aber was bedeutet das konkret? Und warum ist die Stiftung Haus Lindenhof ein guter Arbeitgeber?

Bei der Sicherheit steht an erster Stelle die Beschäftigungssicherheit. In der Sozial- und Gesundheitsbranche, somit auch in der Stiftung Haus Lindenhof, muss niemand befürchten, seine Arbeitsstelle konjunkturbedingt zu verlieren. Denn nur wenn hier Sicherheit besteht, kann ein Leben oder eine Lebensphase geplant werden.

Tarifliche Entlohnung

Natürlich muss auch der Verdienst fair und angemessen sein, sodass man davon seinen Lebensunterhalt bestreiten kann. Die Gehälter sind im Tarifvertrag des Caritasverbandes, zu dem auch die Stiftung Haus Lindenhof gehört, festgelegt und stehen damit an der Spitze der Pflegebranche.

Schutz vor Überbelastung

Aber auch die Arbeitssicherheit wird gewährleistet. Arbeitszeit, Arbeitsumfeld und Ausstattung müssen vor körperlicher und psychischer Überlastung und Verletzung schützen. Wie es den Mitarbeitenden geht, wird in regelmäßigen Befragungen geklärt. Darüber hinaus gibt es Fortbildungsangebote, Gesundheitstage und Rahmenverträge mit Fitnessstudios.

Aber auch Supervisionen, regelmäßige Teamgespräche, Besinnungstage und andere spirituelle Angebote finden statt.

Zufriedenheit

Die meisten Menschen möchten wissen wofür sie arbeiten. Die Arbeit bei der Stiftung Haus Lindenhof hat einen Sinn: Man pflegt, versorgt und betreut alte Menschen und Menschen mit Behinderung.

Individuelle Dienstzeiten

Da sich Menschen und ihre Anforderungen verändern, müssen sich auch die Anforderungen und Aufgaben sowohl im Beruf als auch im Privatleben verändern.

Verschiedene Standorte, verschiedenste Aufgabenbereiche und individuell angepasste Dienstzeiten bieten den Mitarbeitern einen guten Rahmen für die persönliche Flexibilität.

Kompetenzen einbringen

Auch die individuelle Weiterentwicklung ist ein großes Thema. Hier wird in der Stiftung Haus Lindenhof der Rahmen geschaffen, in dem die Mitarbeiter ihre Kompetenzen und Fähigkeiten einbringen und im Rahmen ihrer Fachlichkeit eigenständig arbeiten können. Mit über 40 Jahren Tradition und Erfahrung im Sozial- und Pflegebereich wurden hier Maßstäbe gesetzt in der Arbeit mit Menschen mit Behinderung ebenso wie in der Altenpflege. Heute gehört die Stiftung Haus Lindenhof mit gut 1800 Mitarbeitenden zu den großen Arbeitgebern der Region. Sie bietet Sicherheit, Konstanz und Weiterentwicklung in einem boomenden Markt mit einer Vielzahl an Berufsbildern und Aufgabengebieten an den verschiedenen Standorten in Ostwürttemberg.

Und beinahe so viele unterschiedliche Arbeitszeitmodelle wie Mitarbeitende finden sich hier auch. Denn jeder und jede einzelne Mitarbeitende zählt beim Haus Lindenhof. glo

© Schwäbische Post 09.11.2018 14:22
201 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.