Die Alb auf die sanfte Tour

Tour dreizehn „Alb Extrem“ heißt ein berühmt-berüchtigter Radmarathon. Diese Runde ist wie ein Gegenstück: Eine Tour, auf der’s nur wenige kurze Steilstücke gibt – und man kilometerweit genussvoll rollen kann. Sogar der Anstieg von Oberkochen Richtung Tauchenweiler ist für Alb-Verhältnisse sehr sanft. Das macht diese schöne Runde - über die Albhochfläche und an vielen Karstquellen vorbei - so besonders.
  • Recht bequem und schnell ist man oben auf der Alb, dann folgt kilometerweit Genussradeln durch die Wälder des Albuch.
  • Schön zum Wandern, aber auch zum Radeln: durchs Wental, Gnannental und Hirschtal bis nach Steinheim.
  • Bildungsreise auf zwei Rädern: Unsere Strecke durchquert den Steinheimer Meteorkrater.
  • Rast am schattigen Quelltopf: der Kocherursprung bei Oberkochen. Fotos: Jan-Philipp Strobel
© Schwäbische Post 16.07.2018 11:04
1939 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.