Oper Serebrennikow auf freiem Fuß

Der seit zwei Jahren andauernde Fall um den angeklagten russischen Regisseur Kirill Serebrennikow (50) hat neue Dynamik bekommen. Wegen Widersprüchen wird der Fall für weitere Ermittlungen an die Generalstaatsanwaltschaft zurückgegeben. Das entschied Richterin Irina Akkuratowa am Mittwoch in Moskau. Zudem dürfe Serebrennikow, der bis April unter Hausarrest stand, wieder reisen. Es gebe keine Einschränkungen in seiner Bewegungsfreiheit mehr. dpa
© Südwest Presse 12.09.2019 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.