STICHWORT Ausländische Studenten

STICHWORT Ausländische Studenten

Aus dem Bericht „Wissenschaft weltoffen 2019“ geht hervor, den der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) und das Deutsche Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) vorgelegt haben, geht hervor, dass 2016 rund 252 000 so genannte Bildungsausländer (ausländische Studenten, die nicht in Deutschland ihr Abitur gemacht haben) an deutschen Hochschulen studiert haben. Das sind rund 16 000 mehr als 2015 und gut 6000 mehr als in Frankreich. Der Trend hält an: Im Wintersemester 2017/2018 waren 282 000 internationale Studenten in Deutschland eingeschrieben.

Chinesen führten 2018 mit 37 000 an deutschen Hochschulen eingeschriebenen Männern und Frauen die Liste an, vor Indien (17 300), Österreich (11 100), Russland (10 800), Italien (8900) und Syrien (8600). Die meisten kommen aufgrund der Qualität der Hochschulausbildung und weil das Studium weitgehend kostenlos ist. dpa
© Südwest Presse 16.08.2019 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.