Insgesamt 400 000 Euro für Hilfen im Niger

Große Unterstützung für Unicef-Projekt. Gardena verdoppelt den Betrag unserer Leser.
  • Freude über die breite Unterstützung: Der Chefredakteur der Südwest Presse Ulrich Becker (links) und Heribert Wettels, Kommunikationschef von Gardena (rechts), überreichen Christian Schneider, Geschäftsführer von Unicef, die Spenden. Foto: Lars Schwerdtfeger
199 247,82 Euro – diese große Summe haben Leser unserer Zeitung für das Unicef-Projekt „Hoffnung für die Kinder im Niger“ gespendet. „Wir sind überrascht, dass sich so viele für die Schicksale anderer Menschen in einem weit entfernten Land interessiert haben“, sagt Christian Schneider, Geschäftsführer von Unicef Deutschland, bei der Scheckübergabe in Ulm. Weil der Gartenspezialist Gardena den Spendenbetrag der Leser verdoppelt und die Südwest Presse den Spenderbetrag aufrundet, stehen Unicef nun 400 000 Euro für Hilfe im Niger zur Verfügung.

Diese hat ein Ziel: die Gemeinde Gomozo in der Region Tibiri. Dort wird mit dem Geld der Spender ein Zugang zu sicherem Trinkwasser eingerichtet. Die Region war immer wieder aufgefallen durch Cholerafälle, die auf verseuchtes Wasser zurückzuführen sind. Nun soll ein 150 Meter tiefer Brunnen die 3000 Einwohner der fünf zur Gemeinde gehörenden Dörfer mit sauberem Wasser versorgen. Dazu werden auch ein 50 000 Liter fassender Wassertank installiert und mehrere Kilometer lange Leitungen zu den zentralen Wasserstellen gelegt. „Die Ausschreibung wird noch im Oktober erfolgen“, sagt Unicef-Geschäftsführer Schneider. Im Frühjahr werden dann die Arbeiten beginnen, die im Herbst abgeschlossen sein sollen. Stets einbezogen wird die Bevölkerung. So könne die Nachhaltigkeit des Projekts gesichert werden.

Schneider: „Der Zugang zu sauberem Trinkwasser ist der Schlüssel zu weiterer Entwicklung.“ Gardena unterstützt Unicef seit 2018 mit einer Kooperation. „Wir als Unternehmen wollen einen Beitrag für Kinder in einer Brennpunktregion leisten“, sagt Heribert Wettels, Kommunikationschef des Unternehmens. eth
© Südwest Presse 13.09.2019 07:45
134 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.