Jugendämter 7700 Kinder in Obhut

Die Südwest-Jugendämter haben 2017 rund 7700 Kinder und Jugendliche zu deren Schutz in Obhut genommen. In knapp der Hälfte der Fälle handelte es sich um unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, so das Statistische Landesamt. Die andere Hälfte betraf vor allem Kinder und Jugendliche, die in ihren Familien gefährdet waren. 2016 waren es rund 11 700 Inobhutnahmen, damals war die Zahl der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge doppelt so hoch. dpa
© Südwest Presse 09.11.2018 07:46
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.