Neue Beihilfen für Waldbesitzer

  • Vor allem in Fichtenwäldern grassiert eine Borkenkäferplage. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa
Das Land unterstützt private und kommunale Waldbesitzer dabei, Schäden durch Borkenkäfer einzudämmen. Ab sofort können Betroffene Mittel für Maßnahmen des integrierten Waldschutzes nach Schadereignissen beantragen, sagte Forstminister Peter Hauk (CDU) am Freitag bei einem Besuch in Höpfingen (Neckar-Odenwald-Kreis). Ziel sei es, bruttaugliches Holz rasch zu entfernen und somit die Ausbreitung des Schädlings einzudämmen. Unter anderem soll es Beihilfen für die Zwischenlagerung und für die Instandsetzung von Waldwegen geben. eb
© Südwest Presse 18.05.2019 07:46
104 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.