Lucha kündigt Ausbau an

Der Minister will etwas gegen die Überbelegung tun.
In den überbelegten Zentren für Psychiatrie im Land soll mehr Platz für kranke und suchtkranke Straftäter geschaffen werden. Mit einem Maßnahmenpaket will Sozialminister Manne Lucha (Grüne) gegen die akute Überbelegung im Maßregelvollzug vorgehen, wie er am Donnerstag mitteilte. So sollen etwa die Psychiatrie-Zentren in Calw (Kreis Calw) und Wiesloch (Rhein-Neckar-Kreis) um jeweils 50 Plätze ausgebaut werden.

Kurzfristig soll die Sanierung bestehender Gebäude und das Aufstellen von Containern auch an anderen Zentren Abhilfe schaffen. Durch eine Koordinierungsstelle sollen die Patienten besser verteilt werden.

Ende Juli waren 1205 Personen im Maßregelvollzug untergebracht. Die Zahl der Planbetten beträgt 997. dpa
© Südwest Presse 13.09.2019 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.