Benzin Versorgung weiter angespannt

Die Mineralölwirtschaft hat freigegebene Bestände aus der nationalen Ölreserve weitgehend abgerufen. Die Benzin- und Dieselmengen werden nun entlang der Rheinschiene verkauft. Doch auch zwei Wochen nach der Freigabe habe sich die Versorgungslage noch nicht entspannt, teilte der Erdölbevorratungsverband mit. Das Bundeswirtschaftsministerium hatte am 24. Oktober 70 000 Tonnen Benzin, 150 000 Tonnen Diesel und 56 000 Tonnen Kerosin freigegeben. dpa
© Südwest Presse 10.11.2018 07:45
255 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.