Der Preis allein lockt nicht

Zu „Busfahren für einen Euro am Tag?“, SchwäPo vom 12. Juli:

Der Preis ist verheißungsvoll: 365 Euro, ein Euro am Tag. Der Preis ist toll – doch allein mit dem Preis locken die Verantwortlichen in Aalen niemand hinter dem Lenkrad hervor. Die Verbindungen müssen stimmen, die Fahrzeiten auch. Vom Pelzwasen z.B. fahren die Busse samstags und sonntags nur einmal in der Stunde in die Innenstadt und wieder zurück. Soll das zum Busfahren motivieren? Großstädte wie Wien bieten eine enge Taktung im ÖPNV. Das motiviert, weil ich mit der Gewissheit einsteige, dass auch mein nächster Bus „bald“ fahren wird. Lange Wartezeiten jedoch schrecken ab. Der ÖPNV muss also so attraktiv werden, dass das Umsteigen vom Auto einen Vorteil darstellt. Dazu brauchen wir kreative Ideen, zusätzlich zu einem attraktiven Preis. Solche Ideen gibt es bundes- und weltweit bereits, angefangen von kleineren Bussen (außerhalb der Stoßzeiten) über Sammeltaxis, Nachttaxis bis zu Ruftaxis. Der Preis allein wird es nicht richten. Bitte, liebe Verantwortliche, bleiben Sie nicht auf halber Strecke stehen.

© Schwäbische Post 14.07.2019 19:15
221 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.