Im Gemeinderat notiert

Kriterien für Bauplatzvergabe

Alfdorf. Das Gremium war dagegen, dass die Vergabekriterien für alle Baugebiete gleich sein sollen. So wurden diese in der Sitzung nur für das Baugebiet „Hofäcker, Erweiterung Nord“ in Vordersteinenberg festgelegt. Für die fünf gemeindeeigenen Plätze gibt’s zehn Interessenten. Die Rangfolge der Bewerber richtet sich nach der insgesamt erreichten Punktzahl. Fünf Punkte gibt es so etwa für Ortsansässige, die bei der Bewerbung ihren Hauptwohnsitz mindestens seit einem Jahr in Alfdorf haben. Weitere fünf Punkte für Bewerber, die in den vergangenen zehn Jahren zwar weggezogen sind, aber vorher mindestens ein Jahr in Alfdorf wohnten. Als „überhaupt nicht erforderlich“ sah Götz vom Holtz einen Kriterienkatalog für Bewerber. „Wir binden uns ohne Not“, stellte er fest. Auch Klaus Hinderer sah keine Veranlassung. Und Dieter Folter war wichtig, dass Ortsansässige „eine Chance haben“. Er hatte speziell die Vordersteinenberger im Blick. Ob es künftig einen pauschalen Vergabekriterienkatalog geben wird, darüber wird sich eine Arbeitsgruppe des Gemeinderats Gedanken machen. Anja Jantschik

© Schwäbische Post 30.06.2020 22:03
135 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy